1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Spielbetrieb bis November möglich

  8. >

TC Blau-Weiß Laer hat neue Flutlichtanlage

Spielbetrieb bis November möglich

Laer

Der TC Blau-Weiß 1950 Laer hat jetzt eine Flutlichtanlage installiert. Finanziert wurde die Anlage aus Mitteln des Förderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“. Die Steinfurter Landtagsabgeordnete Christina Schulze Föcking schaute sich am Montag mit einigen örtlichen CDU-Mitgliedern die neue Flutlichtanlage an.

MdL Christina Schulze Föcking (3.v.r) besichtigte jetzt die neue Flutlichtanlage und den neuen Lagerraum des TC Blau Weiß Laer. Foto: CDU

Mit Mitteln aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ hat der TC Blau-Weiß 1950 Laer eine Flutlichtanlage installiert. Mit großem Engagement von Jugendwart Marco Lentjes und Sportwart Udo Hemling ist es gelungen, die Anlage in einem neuen Licht erscheinen zu lassen.

Austausch

„Mit dieser Anlage können wir den Spielbetrieb und das Jugendtraining ab jetzt bis in den November aufrechterhalten“, berichtete der Vorsitzende Christian Daubenspeck am Montag gegenüber Christina Schulze Föcking, die mit einigen örtlichen CDU-Mitgliedern zu einem Austausch beim Tennisverein vor Ort war. „Ich finde es großartig zu sehen, dass die Fördermittel bei den Vereinen ankommen und gleichermaßen allen Mitgliedern zugutekommen“, so die CDU- Landtagsabgeordnete.

Förderprogramm

Mit dem Förderprogramm wurden speziell Vereine unterstützt, die auf vereinseigenen Sportstätten trainieren, schreibt die Ortsunion in ihrer Presseinformation. Für Vereine wie dem Tennisverein in Laer wäre es ohne eine solche Förderung unmöglich gewesen, ein solches Projekt aus den Vereinsbeiträgen zu stemmen.

In einer weiteren Runde des Förderprogramms konnte der Verein zusätzlich den Vorplatz gestalten und eine Garage als Lagerraum errichten. Mit freundlicher Unterstützung des ortsansässigen Architekten Christoph Wiesmann wurden neue Lagerräume realisiert, der Bauantrag gestellt und alle Details für neue Lagepläne erarbeitet.

Finanzen

Michael Hillers, zuständig für die Finanzen im Tennisverein, unterstrich nochmals: „Die Installation der Flutlichtanlage sowie die Modernisierung des Parkplatzes mit Errichtung der neuen Doppelgarage als Geräteraum ist für uns als kleiner Sportverein nur im Rahmen des Förderprogramms darstellbar gewesen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bedanken.“ Nun haben die Jugendtrainerinnen und -trainer Stauraum für die Trainingsutensilien und der „Bautrupp“ Platz für die Walze und die technischen Gerätschaften.

Energiepreise

Aktuell bereiten die steigenden Energiepreise Sorgen. Das Problem werden viele Vereine haben. So wurde darüber diskutiert, wie man dem möglichst ohne Beitragserhöhungen begegnen kann. Denkbar wäre zu Beispiel eine Photovoltaikanlage auf dem Dach des Vereinsheims.

Durch die Corona-Krise ist der Verein bisher sehr souverän manövriert. So konnte Kassenwart Michael Hillers berichten, dass es nicht zu vermehrten Austritten gekommen ist. Im Gegenteil wurde ein Zuwachs von von. Prozent auf aktuell 167 Mitglieder verzeichnet.

Saison

Sportwart Udo Hemling teilte mit, dass der TC Blau Weiß auf die kommende Saison gut vorbereitet sei: „Die Mannschaften sind gemeldet, die Spielpläne stehen online.“

Am vergangenen Samstag haben sich freiwillige Helfer getroffen, um die Grünflächen für die Saison herzurichten. Die Vorbereitung der Plätze sollte bald abgeschlossen sein, so dass wir am Samstag nach Ostern unsere Saison traditionell mit einem Schleifchenturnier eröffnen können.

Startseite
ANZEIGE