1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Laer
  6. >
  7. Vergangenheit wurde plötzlich wieder lebendig

  8. >

Fotoschau der Senioren „Wir ab 60“

Vergangenheit wurde plötzlich wieder lebendig

Laer-Holthausen

Gleich zu Beginn des neuen Jahres veranstalteten die Senioren „Wir ab 60“ einen interessanten Nachmittag. Thema dieser Veranstaltung war „Holthausen in Bildern früherer Jahre“. Damit traf das Organisationsteam offensichtlich den Nerv vieler Holthausener und Beerlager.

Gut angekommen: Mit dem Thema „Holthausen in Bildern früherer Jahre“ hatte das Team der Senioren „Wir ab 60“ offensichtlich den Nerv vieler Holthausener und Beerlager getroffen Foto: Senioren „Wir ab 60“

Mit den besten Wünschen für ein gutes Jahr 2023 und einem Gedicht von Wilhelm Busch begrüßten Pastor Andreas Ullrich und Maria Hinnemann vom Organisationsteam jetzt die vielen Gäste der Senioren „Wir ab 60“. Diese hatten für einen gemeinsamen Nachmittag das Thema „Holthausen in Bildern früherer Jahre“ auf den Plan gesetzt und damit offensichtlich den Nerv vieler Holthausener und Beerlager getroffen.

Begrüßung

Zu dem Treffen wurden auch die Mitglieder der Archivgruppe des Heimatvereins Laer-Holthausen sowie Werner Druen vom Vorstand des Heimatvereins und der ehemalige Vorsitzende Karl Wilmer mit seiner Frau Monika begrüßt, heißt es in einer Pressemitteilungen der Senioren „Wir ab 60“.

Viele Bilder aus dem Archiv des Heimatvereins hatte das Team aus dem früheren Holthausen und der Beerlage zusammengestellt.

Stimmengewirr

Es herrschte großes Stimmengewirr im vollen Saal, als Ruth Feldhaus-Hermes, Heinz Bröker und Linus Stalbold die Bilder aus dem Leben aus Holthausen und der Beerlage präsentierten. Es gab ein Wiedersehen für das Publikum mit Holthausener und Beerlager Originalen. Manches Rätsel um Personen konnte an diesem Nachmittag dank der regen Beteiligung der Gäste gelöst werden.

Sonderpreis

Mit der Urkunde vom Sonderpreis des Wettbewerbs „Unser Dorf soll schöner werden“, den Holthausen 1999 bekam, begann die Fotoschau. Bei Bildern vom Pfarrfest 1984, von Schützenfesten in Holthausen und der Beerlage bei Heilers kamen zahlreiche Erinnerungen an viele Menschen aus dem Gemeindeleben auf. Vergangenheit wurde wieder lebendig.

Bilder aus vergangener Zeit

Rund um den Borghof zeigte das Trio Bilder aus vergangener Zeit, mit dem „Haus Sanssouci“ vor der heutigen Besitzung Druen, Milchkannen am Straßenrand, die ehemalige Bäckerei Wiege, die alte Kaplanei, die Gaststätten Osterholt und Eising: All das machte die Veränderungen im Laufe der Zeit Zeit deutlich.

Heinz Bröker erwähnte zum Schluss, dass der Heimatverein an weiteren Fotos aus Holthausen und Beerlage interessiert ist. Diese Bilder würden eingescannt und wieder an die Besitzer zurückgegeben. Wer seine Fotos dafür zur Verfügung stellen möchte, wird gebeten, sich bei Heinz Bröker unter Telefon 0 25 54/8205 zu melden.

Archivgruppe

Das Organisationsteam dankte dem Trio der Archivgruppe für den interessanten und lebendigen Nachmittag sowie für die vielen Stunden der Sichtung und Auswahl der Fotografien. Die Organisatoren hegen die Hoffnung auf einen Termin im nächsten Jahr, mit weiteren Bildern aus der früheren Vergangenheit in Holthausen und der Beerlage.

Startseite
ANZEIGE