Starkregen richtet in Laer und Holthausen immense Schäden an

Wassermassen fluten Laer

Laer

Aufräumarbeiten bestimmen den Tag nach dem Starkregen, der am Feiertagsabend Bereiche von Laer und Holthausen überschwemmt hat. Viele der Betroffenen und Helfer waren die ganze Nacht im Einsatz, um Hab und Gut zu schützen und den Schaden zu begrenzen. Der ist allerdings immens.

Von Sabine Niestert

Eine braune Brühe ergießt sich an den sonst idyllischen Plätzen entlang des Ewaldibachs. Foto: estert

Peter Epping steht vor seinem Haus. Er wartet auf den Elektriker und den Versicherungsvertreter. Die sind nach dem Starkregen, der am Abend zuvor Laer heimgesucht und an zahlreichen Stellen starke Verwüstungen angerichtet hat, besonders gefragt. „Gegen die Wassermassen waren wir machtlos“, berichtet der Anwohner, der sich mit Schrecken an den Feiertagsabend erinnert, der den kleinen Ewaldibach innerhalb kürzester Zeit in einen reißenden Fluss verwandelt hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!