1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Banner gegen Überfälle erfolgreich verteidigt

  8. >

Kolping-Zeltlager für Jungen

Banner gegen Überfälle erfolgreich verteidigt

Metelen

Die Jungen der Kolpingjugend Metelen haben einen Reisebericht aus ihrem Zeltlager geschickt. Unter anderem mussten sie ihre Fahne gegen Überfälle verteidigen. Besonders eine Aktion fanden die Kinder und Jugendlichen aufgrund der heißen Temperaturen toll.

Echte Lagerstimmung herrscht beim Jungenlager der Kolpingfamilie. Auch Stockbrotbacken gehört dazu. Foto: Andre Morrien

An alle Daheimgebliebenen schickten die Jungen des Kolping-Zeltlagers jetzt einen Reisebericht aus dem Emsland: „Nachdem wir am Montagmorgen aus Metelen abgefahren sind und am Zeltplatz in Emsbüren ankamen, wurden die Kinder in Gruppen eingeteilt, und die Zelte wurden bezogen. Aufgrund der hohen Temperaturen am Montag und Dienstag wurden die ersten Tage eher ruhig mit Kennenlernspielen angegangen. Am Mittwoch ging es dann mit der ganzen Gruppe nach Lingen ins Freibad. Die angekündigten Unwetter blieben zum Glück aus, und der Regen in der Nacht sorgte für etwas Abkühlung.

Am Donnerstag gab es ein Geländespiel auf dem Zeltplatz und in der näheren Umgebung. Am Freitag folgte das traditionelle Völkerballturnier. Später hatten die Kinder Zeit, sich einen Stock im Wald zu suchen, um abends ein leckeres Stockbrot über dem Lagerfeuer zu backen.

Überfälle wurden abgewehrt

In der Nacht hatte die Nachtwache einiges zu tun, da Überfälle angekündigt worden waren, die es auf das Kolping-Banner abgesehen hatten. Alle Überfälle konnten erfolgreich abgewehrt werden, und am nächsten Morgen gab es von den Angreifern noch ein paar Geschenke in Form von Süßigkeiten für die Kinder.

Der Samstag stand im Zeichen des Sports, am Morgen gab es eine kleine Fahrradtour und ein Fußballturnier. Highlight war allerdings eine Kanutour auf der Ems, bei der die Kinder jede Menge Spaß hatten. Die erste Woche im Lager verlief sehr gut, und die Gruppenleiter und die Küchencrew machten einen ausgezeichneten Job.“

Angesichts der hohen Temperaturen war der Ausflug im Kanu auf der Ems eine willkommene Abwechslung. Foto: Steffi Hermann
Startseite
ANZEIGE