Dinozoo

Besucheransturm: Polizei und Ordnungsamt kontrollieren

Metelen

Metelens Dinopark erfuhr am Wochenende großen Andrang von Besuchern. Polizei und Ordnungsamt waren vor Ort.

Dieter Huge sive Huwe

Zähnefletschende Plastik-Dinos sind so attraktiv, dass zahlreiche Besucher aus Nah und Fern am Wochenende vor dem Eingang des Parks Schlange standen. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Bestes Frühlingswetter und Eltern, die auf der Suche nach Attraktionen für ihren Nachwuchs fündig geworden waren, brachten am Wochenende nicht nur den Dinozoo in der Metelener Heide an die Grenzen seiner Belastung, sondern führten auch zu Einsätzen der Polizei und des Ordnungsamtes.

Wie Simone Frahling, die Leiterin des örtlichen Ordnungsamtes, auf Anfrage dieser Zeitung erklärte, seien die Beamten bereits am Samstag vor Ort gewesen, da sich die Besuchermassen gedrängt hätten. „Für den Park als Zoologischen Garten gibt es keine Höchstbegrenzungen der Besucherzahl im Außengelände“, stellte sie die Corona-Rechtslage dar. Anders sehe das für das Eintrittsgebäude und den Restaurantbereich aus.

Und genau hier kam es zu Staus und Schlangen der vielen Besucher, die sich die Plastik-Dinoschau anschauen wollten. „Am Sonntag war das dann extrem. Die Schlange der Besucher, die in den Park wollten, reichte bis zurück zur Vogelparkstraße“, so Frahling. Im Park selber hätten sich die Besucher verteilt, vor dem Imbiss, in dem der Eintritts-Gutschein in Speisen und Getränke gewandelt werden kann, gab es ebenfalls eine lange Schlange. „Immerhin trugen die Erwachsenen dort von sich aus Masken“, beobachtete Frahling.

Das im Vorfeld der Saison mit dem Parkbetreiber durchgesprochene Reglement mit getakteten Besuchszeiten, die bei der Anmeldung vergeben werden, geriet am Wochenende, an dem sich die Fahrzeuge der Besucher nicht nur auf den Parkplätzen, sondern auch auf den Zufahrtsstraßen drängten, über seine Belastungsgrenze hinaus.

Die Kommune ziehe jetzt die Konsequenz, und werde dem Parkbetreiber Auflagen machen, damit sich Zustände wie am Wochenende nicht wiederholen, so Frahling. Das Buchungssystem ist dabei nur ein Bereich, der in den Fokus genommen wird. Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes würden am kommenden Wochenende erneut vor Ort sein, um zu überprüfen, ob die Maßnahmen, die im Laufe der Woche mit der Parkleitung besprochen werden, Erfolg zeigten.

Startseite