1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Die Liebe zu Puppen hält das ganze Leben

  8. >

Für Hildegard Floren mehr als Spielzeug

Die Liebe zu Puppen hält das ganze Leben

Metelen

Mit einem Weihnachtsgeschenk in den 50er-Jahren fing sie an, Hildegard Florens Leidenschaft für Puppen. Erst waren sie „nur“ ein Spielzeug, später Sammlerstücke. Eine Puppe, die eigentlich Nicole heißt, tatsächlich aber Elisabeth gerufen wird, ist bis heute ihr Liebling.

Von Dieter Huge sive Huwe

Puppenmama Hildegard Floren mit ihrer Sammlung. Einen Ehrenplatz hat Elisabeth auf den Knien der Sammlerin. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Der Besuch in der Puppenstube ist eigentlich eine Stippvisite in der Guten Stube. Das Haus von Theo und Hildegard Floren steht in Wettringen, doch sind die beiden Metelen seit vielen Jahren eng verbunden, beruflich, aber auch durch ihr Engagement in der katholischen Kirchengemeinde und im Nikolausverein. Die 73-jährige langjährige Leiterin der Kita St. Josef muss ein wenig schmunzeln und den Mann von der Zeitung um etwas Geduld bitten: Ihr Mann ist auf der Suche nach der Mitra zum Kostüm.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE