1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Ein Virus, das in Erinnerung bleibt

  8. >

Graffiti-Aktion für Kinder auf der Skateranlage

Ein Virus, das in Erinnerung bleibt

Metelen

Kreativ sein, Spaß haben, mit anderen Kindern herumalbern. In den vergangenen Monaten kam das bei vielen Mädchen und Jungen viel zu kurz. Am Samstag bot eine Aktion, die der Metelener Stefan Mensing in Kooperation mit dem Jugendtreff Timeout organisiert hatte, echte Abwechslung. Der Plan: Die Skateranlage mit Graffiti-Kunst verschönern.

Von Maximilian Stascheitund

Im Rahmen einer Graffiti-Aktion unter Regie von Stefan Mensing (vorne) und Saskia Brink (6.v.l.) vom Jugendtreff "Timeout" verschönerten einige Kinder am Samstagnachmittag die Skateranlage in Metelen, wo am darauffolgenden Tag ein Musikvideo für die Ochtruper Band "Memories of Fake" gedreht werden sollte. Foto: Maximilian Stascheit

Das Coronavirus hat am Samstagnachmittag auch die Skateranlage in Metelen erreicht. Für den erwachsenen Beobachter war es fast schon etwas bedrückend zu sehen, welche Werke da im Rahmen der Graffiti-Spray-Aktion, die Stefan Mensing in Kooperation mit Saskia Brink vom Jugendtreff Timeout organisiert hatte, entstanden sind. „Sprüht einfach drauf los, ganz wie ihr wollt“, lautet der simple Arbeitsauftrag für diesen Nachmittag. Und es dauerte nur eine halbe Stunde, bis zahlreiche, kleine und große Coronaviren die grauen Asphaltflächen auf der Skateranlage verzierten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!