1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Einlass nur mit tagesaktuellem Corona-Test

  8. >

Vorbereitungen für das Kinkerlitzchen-Festival an Plagemanns Mühle

Einlass nur mit tagesaktuellem Corona-Test

Metelen

Nur unter strengen Corona-Schutzauflagen darf das Kinkerlitzchen-Festival am Wochenende stattfinden. Wenn sich alle daran halten, dürfen die 464 Gäste in ihren zugeteilten Parzellen stehen oder sitzen, tanzen, mitsingen – und vor allen Dingen feiern.

Von Martin Fahlbusch

Mitte der Woche ist mit den Aufbauarbeiten für das Kinkerlitzchen-Festival an Plagemanns Mühle ist begonnen worden. Foto: Martin Fahlbusch

Vorweg die klare Ansage: Genesen, geimpft und gut aussehend reicht nicht aus, um das Kinkerlitzchen-Festival am morgigen Samstag mit seinem starken Musik-Programm zu besuchen. Auf das Gelände an Plagemanns Mühle kommt man nur mit einem tagesaktuellen, negativen Corona-Test. Aber keine Bange, die Verantwortlichen haben vorgesorgt.

Teststation

„In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Metelen und dem Kreis Steinfurt haben wir uns darum gekümmert, dass in der Nähe des Festivalgeländes am Samstag den Tag über eine Teststation zur Verfügung stehen wird“, unterstreicht Benny Doedt von der Vorbereitungscrew. Es sei wirklich nicht einfach gewesen, ein stimmiges Hygienekonzept für diesen Live-Act auf die Reihe zu bekommen.

Musikhungrige Fans

„Immerhin haben wir das Festival für rund 500 Besucherinnen und Besucher (464 sind es amtlich genau) auslegen können. Da muss man schon in diesem Pandemiezeiten für vernünftige Rahmenbedingungen sorgen. Wir sind heilfroh, dass wir das letztlich auf die Kette gekriegt haben und endlich wieder so ein Angebot für die musikhungrigen Fans wuppen können“, erläuterte Doedt weiter.

Picknickdecken

Das Gelände wird in einzelne Parzellen eingeteilt sein, in denen jeweils bis zu acht Personen Platz haben und die beim Einlass zugewiesen werden. Dorthin dürfen auch Picknickdecken oder Sitzgelegenheiten mitgebracht werden. Benny Doedt bittet die Besucherinnen und Besucher aber darum, nicht die gesamte Campingausrüstung auf das Gelände mitzubringen.

Luca-App

Eingecheckt wird mit der Luca-App zwecks Nachverfolgung. Ab dem Einlassbereich gilt der Mindestabstand von 1,50 Meter und die Pflicht, außerhalb der zugewiesenen Bereichs eine Maske zu tragen. Innerhalb der Parzelle ist es erlaubt, die Maske abzusetzen, stellt Doedt klar. „Die Gäste dürfen dort stehen oder sitzen, tanzen, mitsingen – und vor allen Dingen feiern.“

Früher Einlass

Der Toilette, der Theke und dem Essensstand kann unter Beachtung der Hygiene-Regeln jederzeit einen Besuch abgestattet werden. Die Getränke oder Speisen sollten jedoch erst in der Parzelle konsumiert werden.

Mit Rücksicht auf die zu erwartenden Verzögerungen ist der Einlass schon ab 16.30 Uhr möglich. Doedt weist darauf hin, dass die Gäste am besten in den Gruppen kommen, in denen sie auch in den Parzellen zusammensein möchte.

Restkarten

Einige Restkarten sind übrigens noch an der Tages- beziehungsweise Abendkasse zum Preis von 20 Euro zu erhalten. Ansonsten steht einem Festival mit „Wahnschaffe“, „Ikan Hyu“, „Sialia“, „Walking on Riverslive“, „The Screenshots“, „DJ‘ Sylvia“ und „Emmanze“ nun überhaupt nichts mehr entgegen.

Das Corona-Testzentrum ist an der alten Grundschule eingerichtet worden und am heutigen Freitag von 15 bis 18 Uhr sowie am Samstag (14. August) von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

Startseite