1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Fotomotive aus der Vechtegemeinde

  8. >

Der neue Heimatkalender ist erschienen

Fotomotive aus der Vechtegemeinde

Metelen

Beeindruckende Fotos aus Metelen hält die neue Ausgabe des Heimatkalenders bereit. Dieser ist ab sofort erhältlich. Für das Jahr 2023 können alle Interessierten eigene Aufnahmen einsenden.

Eine beeindruckende Luftaufnahme steuerte Andreas Löckner zum Heimatkalender bei. Sie zeigt einen Teil des Ortskerns mit dem Schilden, der Pfarrkirche und dem Stiftsgebäude und führt den Blick weit in die Bauerschaft Naendorf. Foto: Andras Löckner

Der Metelener Heimatkalender entwickelt sich langsam zu einem Dauerbrenner. Er erscheint in diesem Jahr bereits zum achten Mal. Als im Jahr 2014 der Heimatkalender für 2015 aufgelegt wurde, war mit so einem Erfolg nicht zu rechnen, sagt Marc Laven, der ihn jedes Jahr herausgibt. In den folgenden Jahren erfreute sich der Heimatkalender dabei immer größerer Beliebtheit. Für viele Metelener Bürger ist der Heimatkalender, ob im Wand- oder Tischformat, bereits zur Selbstverständlichkeit geworden. Auch ehemalige Metelener, die sich mit ihrer Heimat noch verbunden fühlen, lassen ihn sich gern zuschicken.

Dabei ist es auch in diesem Jahr gelungen, auf zwölf Seiten bekannte Orte mit der Kamera in neuen und auch interessanten Blickwinkeln abzulichten. Die Fotomotive aus der Gemeinde kommen so mit frischen Perspektiven daher, die teilweise einen ganz eigenen Blick auf die Heimat zeigen. Laven schreibt dazu: „Dazu ist es das ganze Jahr über notwendig, immer wieder auf der Suche nach dem passenden Motiv im Ort unterwegs zu sein, um Landschaften, Gebäude, Tiere, Pflanzen im Bild festzuhalten und nach Möglichkeit im richtigen Moment vor die Linse zu bekommen.“

Größere Beteiligung erwünscht

Es sei besonders erfreulich, dass in diesem Jahr einige der sehenswerten Aufnahmen von Markus Jordan, Andreas Löckner, Henk Cretier und Barbara ten Voorde kommen. „So wird der Heimatkalender auch ein Stück facettenreicher und es wäre wünschenswert, wenn die Beteiligung der Metelener in den kommenden Jahren mit eigenen Fotomotiven noch zunehmen würde“, so der Herausgeber.

Zauberhafte und beeindruckende Aufnahmen aus dem Ort begleiten den Betrachter durch die vier Jahreszeiten des Heimatkalenders. Die in Metelen aufgenommenen Fotomotive zeigen beispielsweise im Januar die Vechte in ihrem Winterkleid, im April eine Luftbildaufnahme der Gemeinde, im Juni die blühende Metelener Heide, im Juli die Fischtreppe mit Plagemanns Mühle im Hintergrund, im November einen stimmungsvollen winterlichen Sonnenuntergang am Prozessionsweg oder eben im Dezember die verschneite Johannes-Nepomuk-Statue an der katholischen Kirche.

Auch für den Heimatkalender 2023 werden wieder schöne Fotomotive gesucht. Diese können per E-Mail an mediatura@t-online.de gesendet werden. Für jedes veröffentlichte Fotomotiv gibt es für den Einsender im nächsten Jahr wahlweise einen Tisch- oder Wandkalender gratis.

Pünktlich zu Beginn der Vorweihnachtszeit ist die achte Ausgabe jetzt wieder bei Buch und Schreibwaren Ewering sowie bei Tietmeyer (Deutsche-Post-Filiale) erhältlich. Der Tischkalender kostet 5,95 Euro, der Wandkalender 13,90 Euro.

Startseite
ANZEIGE