1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Mäuse müssen draußen bleiben

  8. >

Denkmal: Die Scheune des Hofes Herdering

Mäuse müssen draußen bleiben

Metelen

Der Trick war simpel, aber effektiv: Bauern errichteten in früheren Jahrhunderten Scheunen auf Pfeilerkonstruktionen, die Nager vom gelagerten Getreide fernhalten sollten. Eine solche Mäusescheue findet sich auf dem Hof Herdering. Sie steht unter Denkmalschutz.

Von Dieter Huge sive Huwe

Hofhund Hugo freut sich, dass er mal quer durch die Scheune laufen darf. Sein Herrchen Christoph Herdering hat die Türen weit aufgemacht. Ursprünglich war die Durchfahrt für Fuhrwerke gedacht, die mit Korngarben beladen waren. Namensgebendes Hindernis: Die konischen Sandsteine mit ihren flachen Deckplatten verhinderten, dass sich die kleinen Nager über die gelagerte Ernte hermachten.Schmiedeeiserne Nägel zeigen an, dass die Scheune vor der Industrialisierung der Stahlerzeugung gebaut wurde. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Einmal angenommen, Sie wären eine hungrige Maus, die im vorletzten Jahrhundert in Samberg lebte. Das nasse Frühjahr bot nur wenig Nahrung, und bis zu den Abfallhaufen des Dorfes – wenn der kleine Nager mit den Knopfaugen die Ansammlung von Häusern überhaupt kennt – ist es weit. Doch er weiß: Der Bauernhof gleich um die Ecke beherbergt das Schlaraffenland für Mäuse – frisch geerntetes Getreide.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!