1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Pflegeheim-Komödie mit Abstand

  8. >

Plattdeutsches Theaterstück im Bürgerhaus

Pflegeheim-Komödie mit Abstand

Metelen

Eine Komödie wartete diesmal auf das Publikum beim plattdeutschen Theaterstück der beiden Metelener Kirchenchöre. Am Samstagabend feierten die Darstellerinnen und Darsteller Premiere, die bei den Zuschauern sehr gut ankam und für viele Lacher sorgte. Genau das Richtige, in der düsteren Jahreszeit, findet Spielleiter und Regisseur Heinz Teupen.

Von Dorothee Zimmer

Die Kirchenchöre Cäcilia und Cantemus hatten in diesem Jahr für ihr plattdeutsches Theaterstück eine Komödie ausgesucht. Foto: Dorothee Zimmer

Denjenigen vor der Bühne im Bürgersaal ist die Einhaltung des Abstandes qua Verordnung auferlegt. Den beiden Darstellern Kalle Clausen und Theo Schmidt auf der Bühne hingegen ist aus Gründen der gegenseitigen Abneigung daran gelegen. Die beiden sind wegen widriger Umstände zur Kurzzeitpflege im Pflegeheim „Frohsinn“. Sie müssen sich nicht nur ein Zimmer teilen, sondern, so kristallisiert sich heraus, teilen auch ein ähnliches Ehe-Schicksal. Weil es sich bei diesem plattdeutschen Theaterstück von den Kirchenchören Cäcilia und Cantemus um eine Komödie handelt, haben die nach der 3G-Regel eingelassenen Zuschauer oft gut lachen, während Kalle (Josef Weßling) und Theo (Markus Wesseler) mehrere herbe Nackenschläge ereilen, die sie theatralisch bestens verpacken.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE