1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Programm für die Ferien steht

  8. >

Aktionen für Kinder und Jugendliche

Programm für die Ferien steht

Metelen

Das Programm für das Metelener Sommerferienprogramm steht. Auf der Facebookseite des Jugendtreffs Timeout und auf der Webseite der Gemeinde sind die Aktionen des Treffs und einiger Vereine aus dem Ort aufgelistet. Das Angebot reicht dabei von Do-it-yourself-Angeboten im Timeout bis hin zu Fahren zu Vergnügungsparks. Mitmachen ist auch angesagt bei der KAB-Fahrradrallye und beim kfd-Chaosspiel.

Von Dieter Huge sive Huwe

Saskia Brink stellte das Sommerferienprogramm für Metelen vor. Neben weiteren Veranstaltern macht vor allem der Jugendtreff Timeout den Kindern verschiedene Angebote, etwa Upcycling mit Tischen und Büchern oder auch das Gestalten von Schmetterlingsbildern.  Foto: Dieter Huge sive Huwe

Von Geocaching bis Holzbasteln, von der Fahrradrallye bis zum Upcycling – das Angebot an die Mädchen und Jungen des Ortes für die Sommerferien liegt jetzt vor. Zusammengetragen hat es das Jugendzentrum Timeout, das aufkommender Langeweile in den Ferien auch selber mit etlichen Aktionen entgegentritt.

Doch auch einzelne Vereine machen mit, etwa die Frauengemeinschaft, die gleich in der ersten Ferienwoche zum Chaosspiel für Grundschulkinder einlädt – einer „Kombination aus Bewegung, Suchen und Kopfarbeit“, wie sie schreibt. Auf das bewährte Konzept ihrer Fahrradrallye für Familien setzt auch in diesem Jahr die KAB. Erneut gilt es, verschiedene Aufgaben zum Thema Natur und Umwelt zu lösen – Siegerehrung und Grillen zum Abschluss inklusive.

Ebenfalls ein Klassiker im Sommerferienprogramm ist der Voltigier-Schnupperkursus für Jungen und Mädchen zwischen vier und zwölf Jahren auf dem Hof Herdering Ende Juli. Die Caritas bringt sich mit einem Werknachmittag mit Holz ein, die katholische Kirchengemeinde fährt mit Kindern ab acht Jahren am 15. Juli (Donnerstag) in den niederländischen Freizeitpark Slaghaaren.

Sämtliche anderen Angebote sind vom Jugendzentrum Timeout initiiert. Viele von ihnen finden im Treff selber statt, doch es geht auch nach draußen, etwa beim Geocaching mit anschließendem Grillen. Am 23. Juli findet gemeinsam mit dem Neuenkirchener Jugendzentrum „McFly“ eine Fahrt zum Phantasialand statt. „Hier hoffen wir noch auf Fördergelder“, erklärte Saskia Brink vom Timeout, die das Metelener Sommerferienprogramm vorstellte.

Dies beinhaltet im Jugendtreff selber etliche Bastelangebote, etwa selber gebaute Beistelltische aus alten Büchern oder das individuelle Gestalten von einfachen Ikea-Tischen ganz nach eigenen Vorstellungen. Was da alles geht, ist im Treff, der übrigens die gesamten Sommerferien über geöffnet bleibt, schon jetzt zu sehen. Auch Schmetterlingsbilder – ebenfalls ein Sommerferienangebot – sind dort schon zu sehen.

„Wir sind froh, dass wir die Küche wieder nutzen dürfen“, freut sich Saskia Brink auf Kurse wie „Burger selber machen“ oder auch „Alkoholfreie Drinks und Fingerfood“.

Zu finden sind die Ferienspaßaktionen mit allen Anmeldemöglichkeiten auf der Facebook-Seite des Timeout oder auch auf der Webseite der Gemeinde. Saskia Brink macht darauf aufmerksam, dass bei Aktionen im Time­out ein Negativtest notwendig ist. Dieser lässt sich aber auch direkt im Treff selber machen: „Wir haben genügend Selbsttests hier vor Ort.“

Startseite