1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Sattelzug rammt Jeep: Beifahrerin schwer verletzt

  8. >

Unfall auf der Gronauer Straße

Sattelzug rammt Jeep: Beifahrerin schwer verletzt

Metelen

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag auf der Kreuzung Gronauer Straße/Stauvermannweg. Hier kollidierten ein Sattelzug und ein Jeep-Geländewagen. Die Beifahrerin des Pkw wurde bei dem Crash schwer verletzt.

-hsh-

Stark beschädigt wurde dieser Jeep-Geländewagen, als ihn ein Sattelzug mit Kippmulde auf der Kreuzung Gronauer Straße/Stauvermannweg rammte. Bei dem Unfall wurden der Fahrer des Pkw leicht, seine Beifahrerin schwer verletzt. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Schwere Verletzungen zog sich am Donnerstag eine 67-jährige Frau bei einem Unfall auf der Kreuzung der Gronauer Straße mit dem Stauvermannweg zu. Sie saß als Beifahrerin in einem Geländewagen aus dem Kreis Mettmann, als das Fahrzeug um 16.35 Uhr auf der Kreuzung von einem schweren Sattelzug gerammt wurde.

Nach ersten Angaben der Polizei war der 30-jährige Fahrer des Lkw auf der Gronauer Straße in Richtung Ochtrup unterwegs. Im Kreuzungsbereich gilt grundsätzlich rechts vor links. Von links her kommend fuhr der Geländewagen der Marke Jeep zum selben Zeitpunkt in die Kreuzung ein. Gelenkt wurde das Auto von einem 65-Jährigen.

Der Sattelzug traf den Pkw an der rechten Seite, schob ihn vor sich her und drückte ihn gegen einen Straßenbaum. Hier kamen beide Fahrzeuge zum stehen, wobei der Sattelzug auch das Heck des Pkw eindrückte.

Während der Fahrer mit leichten Verletzungen von den hinzueilenden Rettungskräften versorgt wurde, war seine Beifahrerin schwer verletzt. Die Metelener Feuerwehr, die mit 30 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen ausgerückt war, hatte bereits schweres Gerät parat liegen. Letztlich gelang es aber, die Frau ohne den Einsatz von Rettungsspreizer und -schere aus dem Unfallfahrzeug zu befreien. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt.

Neben vier Rettungswagen, die an den Unglücksort eilten, war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Mehrere Notärzte kümmerten sich um die Verletzten.

Startseite