1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Schweinepest klopft an die Stalltür

  8. >

Tierhalter in Sorge nach ASP-Ausbruch im südlichen Emsland

Schweinepest klopft an die Stalltür

Metelen

Die örtlichen Schweinehalter sind in großer Sorge wegen des Auftauchens eines Falls von Afrikanischer Schweinepest im südlichen Emsland. Nur knapp 30 Kilometer Luftlinie von Metelen entfernt waren der Erreger nachgewiesen und die Tiere des betroffenen Betriebs gekeult worden. Die eh schon restriktiven Hygienemaßnahmen in den Ställen werden jetzt noch intensiver in den Fokus genommen

Von Dieter Huge sive Huwe

Mit zusätzlichen Zäunen rund um ihre Ställe reagieren Landwirte auf den ASP-Fall im Emsland. Als Hauptüberträger der Krankheit, die vor zwei Jahren erstmals in Deutschland nachgewiesen wurde, gelten Wildschweine. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Eine große Sorge geht derzeit um in den schweinhaltenden landwirtschaftlichen Betrieben des Ortes. Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist seit dem Wochenende praktisch vor den Stalltüren angekommen, seit die Tierseuche in einem Betrieb in Emsbüren im südlichen Emsland aufgetaucht ist. Rund 30 Kilometer Luftlinie entfernt wurde hier am Sonntag der gesamte Bestand gekeult, 280 Sauen und etwa 1500 Ferkel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE