1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die Landwirtschaft vor Ort

  8. >

Interview mit zwei Landwirten

Die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die Landwirtschaft vor Ort

Metelen

Der Ukraine-Krieg geht auch an der heimischen Landwirtschaft nicht spurlos vorüber. Die Auswirkungen sind beträchtlich, etwa bei Kostensteigerungen für Dünger, Futter und Energie. Im Gespräch mit der Redaktion erklärten Stefan Homann und Michael Tertelmann als Vertreter der örtlichen Landwirte aber auch, dass es andererseits Mehrerlöse für Schweinefleisch gibt – nach einer langen Durststrecke für die Bauern.

Von Dieter Huge sive Huwe

Auch Tierfutter ist teurer geworden: Der Vorsitzende der Landwirtschaftlichen Ortsvereins, Stefan Homann (l.), sowie der Futtermittel-Berater und Landwirt Michael Tertelmann berichten über die Folgen, die der Ukrainekrieg für die Bauern vor Ort hat. Foto: Dieter Huge sive Huwe

Der Krieg in der Ukraine hat mittelbare und unmittelbare Auswirkungen auf die heimische Landwirtschaft. Mit dem Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen Ortsvereins, Stefan Homann, sowie dem Futtermittel-Berater und Landwirt Michael Tertelmann sprach Redakteur Dieter Huge sive Huwe über die Zusammenhänge.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE