1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Ukrainehilfe Metelen: Neuer Verein vor der Gründung

  8. >

Breite Unterstützung aus dem Ort

Ukrainehilfe Metelen: Neuer Verein vor der Gründung

Metelen

Der Metelener Peter Gerding hat zahlreiche Kontakte in die Ukraine. Gemeinsam mit bekannten Metelenerinnen und Metelenern ist er gerade dabei, einen Verein zu gründen, der Hilfsaktionen organisiert.

-hsh-

Die Ärzte Louise (l.) und Dr. Burkhard Weritz unterstützen die Fahrten Gerdings in die Ukraine ebenso wie Cordula Heeke-Bültbrun von der Malteser-Apotheke. Foto: privat

Die Hilfe für die Ukraine, die Peter Gerding bislang vor allem in Eigeninitiative betrieb, dabei aber bereits auf Hilfe aus dem Ort bauen konnte, soll nun auf ein solides Fundament gestellt werden.

Anlass ist der Kontakt zu einem Kinderkrankenhaus in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. „Es handelt sich dabei um das größte seiner Art im Land“, berichtet Peter Gerding. Zu ihm will er Medikamente aus Deutschland bringen. Diese werden über die örtliche Malteser-Apotheke gekauft, ärztliche Unterstützung gewähren dabei Louise und Dr. Burhkard Weritz von der Hausarztpraxis.

Ein Verein, der sich gerade gründet, und in dessen Vorstand unter anderem Veronika Lücking (CDU), An­dreas Sievert (SPD), An­dreas Weßling (Grüne), Ansgar Stening (UWG) und Bruno Duesmann-Artmann, aktiv sind, kümmert sich um die Finanzierung der Aktion. „Wir wollen möglichst schnell einen gemeinnützigen Verein namens Ukrainehilfe Metelen gründen – auch damit wir Spendenquittungen ausstellen können“, erläutert Gerding.

Bereits in diesen Tagen werden im örtlichen Einzelhandel und den Banken Spendendosen aufgestellt.

Startseite
ANZEIGE