1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Vorfreude schon am Eingang: Endlich wieder eine große Party

  8. >

Zeltfest-Auftakt lockt 1000 Besucher ins Peddenfeld

Vorfreude schon am Eingang: Endlich wieder eine große Party

Metelen

In zwei Areas amüsierten sich die Gäste des ersten Zeltfest-Abends seit Jahren. Etliche Discjockeys und DJane Sintiaca legten auf und sorgten für Partystimmung im Peddenfeld.

-mom-

Hemmungslose Feierlaune: Die Besucherinnen und Besucher amüsierten sich ausgelassen.

Schon in der langen Warteschlange war unter den vorfreudigen Gästen ein gewisser Tenor zu vernehmen: „Endlich wieder eine große Party“. Unter 2Gplus-Vorgaben markierte der erste Samstagabend im Partyzelt an der Industriestraße für viele eine Rückkehr zur Normalität. Für jüngere Jahrgänge war es möglicherweise sogar die erste öffentliche Festivität dieses Ausmaßes.

„Manche sind noch etwas vorsichtig, aber es sind über 1000 Leute da“, erklärte Sarah Wargers aus Schüttorf. An der Garderobe hatte sie den Überblick über das Kommen und Gehen des Partyvolks. Die Stimmung sei super, bestätigte auch ihre Kollegin Doreen Hund aus Nordhorn.

Gegen Mitternacht bebte besonders die Haupt-Area unter der Anleitung von „Dennis Disco“. „Jetzt zeigt uns, was Metelen drauf hat. Ich will euch bis nach Rheine hören!“, forderte der Discjockey auf. Unterstützt wurde er von „DJ Kai“ aus Hamburg, den er immer wieder scherzhaft als „Ikke Hüftgold bei Wish bestellt“ vorstellte. Die wild schwingende Perücke und der Achtziger Jahre Trainingsanzug ließen diesen Vergleich durchaus zu.

„Es ist zwölf Uhr, es gelten neue Regeln: Weg mit den Masken!“, forderte das Duo zu Hits von David Guetta bis „Scooter“. Ausgelassen ließen sich manche Besucher per Huckepack über die Tanzfläche tragen, während manche sogar einen kurzen, von der Security jäh unterbundenen, Ausflug auf die Bühne wagten.

Ebenfalls ausgelassen ging es auch in der Festival-Area mit DJane und Twitch-Streamerin „Sintiaca“ sowie „DJ EmJo“ zu. Die befeuerten ihr Publikum dabei in Richtung EDM Hardstyle und Mashup-Sound.

Fazit: Ein gelungener Abend, eine gelungene Nacht und ein Vorgeschmack auf das, was noch kommt: Für das nächste Wochenende steht Mallorca-Megastar „Ikke Hüftgold“ auf dem Programmplan. „Da kommen noch ein paar hundert Gästen mehr“, versicherten die Damen an der Garderobe.

Startseite
ANZEIGE