1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Metelen
  6. >
  7. Welche Corona-Formulare gelten?

  8. >

Metelenerin musste sich wegen Urkundenfälschung verantworten

Welche Corona-Formulare gelten?

Metelen

Um ihre Kinder vor der „Tortur“ von Corona-Schnelltests zu schützen, hatte sich eine Frau aus Metelen Blankoformulare besorgt. Dies fiel in der Turngruppe ihrer Kinder auf und hatte nun ein juristisches Nachspiel. Vor dem Amtsgericht in Steinfurt hatte sich die Metelenerin unter anderem wegen Urkundenfälschung zu verantworten.

Vor dem Amtsgericht in Steinfurt ging es um Urkundenfälschung und die Verwendung unrichtiger Gesundheitszeugnisse im Zusammenhang mit Corona-Testungen durch eine Metelenerin. Foto: Mike Oelerich

„Ich wollte niemanden gefährden, ich wollte niemanden täuschen, ich wollte nur irgendwie meine Kinder schützen und dabei bin ich wohl in die Falle getappt.“ So fasste die jetzt vor dem Amtsgericht Steinfurt wegen Urkundenfälschung und Gebrauch und Verwendung unrichtiger Gesundheitszeugnisse Angeklagte aus Metelen ihre Sicht der Dinge am Ende zusammen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE