1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. 179 Ecstasy-Pillen - Festnahme im Zug

  8. >

Kontrolle der Bundespolizei

179 Ecstasy-Pillen - Festnahme im Zug

Münster/Hamm

Bei einer Kontrolle in einem Intercity von Münster nach Hamm haben Bundespolizisten einen Mann festgenommen. Er hatte Drogen dabei, doch das war nicht der einzige Grund für die Festnahme. 

Die Bundespolizei hat einen Mann im Zug zwischen Münster und Hamm festgenommen.  Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild

In der Nacht von Sonntag auf Montag (9. August) haben Beamte der Bundespolizei im Intercity von Münster nach Hamm einen Fahrgast kontrolliert.

Einer Meldung der Bundespolizei zufolge hätten die Beamten festgestellt, dass gegen den 27-jährigen Mann ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Ravensburg vorlag. Der Mann habe ein Ordnungsgeld nicht bezahlt. Darum sei eine dreitägige Ersatzhaft angeordnet worden. Darüber hinaus sei der Gambier, dessen Asylantrag zuvor in Deutschland abgelehnt worden war, unerlaubt aus den Niederlanden eingereist.

Bevor die Bundespolizisten ihn festnahmen, habe der Mann versuchte, eine Chipstüte zu entsorgen. In der Tüte hätten die Beamten 179 Ecstasy-Tabletten gefunden. Bei der Durchsuchung des Mannes auf der Wache hätten sie zudem drei Gramm Marihuana entdeckt, teilte die Bundespolizei mit.

Die Betäubungsmittel wurden beschlagnahmt, gegen den Mann wurden Strafverfahren wegen unerlaubter Einreise und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Startseite