1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. 25.000 Euro für die Musiktherapie

  8. >

Spende für das Clemenshospital

25.000 Euro für die Musiktherapie

Münster

Musiktherapie für schwerkranke Kinder und Jugendliche wird von den Krankenkassen in aller Regel nicht übernommen. Eine Stiftung springt nun für Patienten im Clemenshospital in die Bresche.

Während der Spendenübergabe in Köln (v.l.): Sabrina Schulz (Fundraising Clemenshospital), Wolfram Kons und Leonie Fischedick. Foto: RTL

Die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ unterstützt die Musiktherapie des Clemenshospitals mit 25.000 Euro. „Die Musiktherapie für unsere kleinsten Patientinnen und Patienten kostet 32.000 Euro pro Jahr, diese Spende ist somit wirklich eine großartige Hilfe!“, wie der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Otfried Debus, bestätigt.

Beeindruckt waren die Vertreterinnen und Vertreter der Stiftung von der Arbeit der Kinderintensivstation und der kinderneurologischen Frührehabilitation des Clemenshospitals, die ihnen von der Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Leonie Fischedick während eines Termins in Köln vorgestellt wurde. „Die Musiktherapie ist ein sehr wertvoller Bestandteil des therapeutischen Spektrums unserer Abteilung. Unter anderem hilft sie uns dabei, einen besseren Zugang zu den Kindern und Jugendlichen zu finden, die bei uns meist unter schweren neurologischen Erkrankungen leiden“, wie die Vertreterin des pflegerischen Teams berichtet.

Obwohl der erfolgreiche Einsatz der Musiktherapie bereits in vielen Studien bestätigt wurde, wird sie nur eingeschränkt von den Krankenkassen bezahlt. „Die Stiftung ‚RTL – Wir helfen Kindern e.V.‘ widmet sich laut eigener Pressemitteilung seit Jahren der Förderung unterschiedlicher Musikprojekte für Kinder.

Startseite
ANZEIGE