1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. 400.000 Euro für Herzenswünsche

  8. >

Spende des Unternehmens „Ernsting‘s family“

400.000 Euro für Herzenswünsche

Münster

Geldsegen: Das Unternehmen „Ernsting‘s familiy“ unterstützt traditionell den münsterischen Verein Herzenswünsche. Nun können mit einer besonders großen Spende extra viele Wünsche schwer kranker Kinder erfüllt werden.

Freuten sich bei der Spendenübergabe (v.l.): Stephan Ernsting, Ute Wiengarten (Herzenswünsche), Helmut Foppe (Herzenswünsche e. V.), Wera Röttgering (Vereinsvorsitzende Herzenswünsche), Horst Beeck (Ernsting’s family), Sabine Ziegler (Herzenswünsche) und Karin Ernsting. Foto: EHG GmbH & Co. KG

Der Verein mit einem deutschlandweiten Netzwerk aus Helfern, Kliniken und Ärzten für schwerkranke Kinder und Jugendliche ein. Die Idee von Gründerin Wera Röttgering sieht dabei vor, den jungen Patienten durch die Erfüllung eines großen Herzenswunsches neuen Lebensmut zu schenken. Nicht nur die Wunscherfüllungen selbst geben den Kindern und Jugendlichen Kraft in schwierigen Zeiten.

Die Vorfreude in den Wochen und Monaten davor hat nachweislich eine mindestens ebenso positive Wirkung auf ihre gesundheitliche Entwicklung. Bei dieser wichtigen Arbeit unterstützt das Unternehmen „Ernsting’s family“ den Verein seit seiner Gründung im Jahr 1992 mit einer jährlichen Spende. Jetzt überreichte Horst Beeck, Chief Financial Officer bei Ernsting’s family, der Vereinsvorsitzenden Wera Röttgering einen Spendenscheck über 400.000 Euro.

Scheck für gleich zwei Jahre

Da im vergangenen Jahr Corona-bedingt keine offizielle Spendenübergabe stattfinden konnte, holt das Unternehmen dies nun nach und übergibt den Spenden-Scheck für die Jahre 2020 und 2021, wie es in einer Pressemitteilung von Ernsting‘s familiy heißt. Die Übergabe fand im kleinen Rahmen im Hotel Weissenburg in Billerbeck statt.

Die Summe setzt sich aus den Erlösen einer Charity-Kollektion, den Geldern aus Spendenboxen in den Filialen und weiteren internen Aktionen zusammen. So motiviert das Unternehmen seine Mitarbeiterinnen beispielsweise an Volks- oder Firmenläufen teilzunehmen.

Für jeden zurückgelegten Kilometer fließen laut Pressemitteilung fünf Euro in den Gesamtbetrag mit ein.

Startseite
ANZEIGE