1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. 494 Einzelspenden reichen nicht

  8. >

Kampagne „Boxen macht schlau“

494 Einzelspenden reichen nicht

Münster

Bis zum 19. Mai sammelt das Boxzentrum noch Spenden. Doch nicht die Höhe der Spenden entscheidet beim laufenden Wettbewerb, sondern die Anzahl.

Klaus Baumeister

Farid Vatanparast hat das Konzept des Boxzentrums, bestehend aus Sport und Unterricht, entwickelt. Foto: Wilfried Hiegemann

„Boxen macht schlau“ – mit diesem durchaus provozierenden Slogan machen das Boxzentrum Münster und die Bildungsinitiative Farid’s Qualifighting seit Jahren auf sich aufmerksam. Die Einrichtung am Schifffahrter Damm vereint Boxsport und Hausaufgabenhilfe unter einem Dach.

„Boxen macht schlau“ ist auch der Titel einer Kampagne , mit der das Boxzentrum an einem Wettbewerb der Hertie-Stiftung teilnimmt. Es geht darum, möglichst viele Spenden zu sammeln. Die Höhe der Spendensumme ist dabei nicht entscheidend, sondern die Anzahl der Einzelspenden (Mindestbeitrag fünf Euro).

Mehr als 26.000 Euro gespendet

Mit der bisherigen Spendensumme – über 26.000 Euro – ist Geschäftsführer Christian Kosmider schon sehr zufrieden. Die 468 registrierten Einzelspenden reichen bislang aber nur zu Platz vier in dem Wettbewerb. Dem Sieger winkt eine satte Extra-Spende der Hertie-Stiftung, die der Verein direkt in die Förderung sozial benachteiligter Kinder stecken möchte.

Der Wettbewerb läuft noch bis Mittwoch (19. Mai) um 12 Uhr.

Startseite