1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. 500 Geräte werden nun ausgeliefert

  8. >

Luftfilteranlagen an Schulen

500 Geräte werden nun ausgeliefert

Münster

Der Rat hat im September beschlossen, dass vor allem Grundschulen zum besseren Infektionsschutz auf Kosten der Stadt Luftfilteranlagen für ihre Klassenräume anfordern können. Die ersten dieser Geräte werden nun geliefert.

Von Karin Völker

Die Stadt Münster hat weitere Luftfiltergeräte angeschafft, die nun ausgeliefert werden sollen. Foto: Luis Böttcher

Die Versorgung der städtischen Schulen mit Luftfiltergeräten läuft. 410 Stück, die aus Landesmitteln finanziert wurden, seien inzwischen an die Schulen ausgeliefert worden, berichtete Schulamtsleiter Klaus Ehling am Dienstag im Schulausschuss. In den nächsten Tagen sollen 500 weitere Geräte vor allem in Grundschulen ankommen, die die Stadt nach einem Dringlichkeitsbeschluss des Rates auf eigene Kosten angeschafft hat

Sofort nach dem Beschluss wurde zunächst, so Ehling, die mit Blick auf Räume in Grundschulen „geringstmögliche Anzahl“ von Geräten bestellt. Sie sollten noch in dieser Woche geliefert werden. Als Zwischenlager fungiere ein Gebäude der ehemaligen Oxford-Kaserne. Über diese 500 Geräte hinaus seien von Schulen noch 278 weitere Luftfilter angefordert worden, die nun ebenfalls ausgeschrieben und bestellt worden seien. „Sie werden bis Mitte Dezember geliefert und spätestens in den Weihnachtsferien in den Schulen ankommen“, so Ehling.

Verwaltung rechnete mit maximal 1500 Räumen

Im September hatte der Rat beschlossen, dass Schulen für Räume, in denen Kinder unterrichtet werden, für die keine Impfung möglich ist, Luftfilter anfordern können. Mit maximal 1500 Räumen und Kosten von rund 3,75 Millionen Euro hatte die Verwaltung gerechnet. Etwas über die Hälfte der Räume wird nun auf Wunsch der Schulen bestückt.

Startseite
ANZEIGE