1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Aasee-Kugeln von Claes Oldenburg: Seine Kunst wurde zum Wahrzeichen

  8. >

"Giant Pool Balls"

Aasee-Kugeln von Claes Oldenburg: Seine Kunst wurde zum Wahrzeichen

Münster

Der am Montag verstorbene US-amerikanische Künstler Claes Oldenburg schuf in Münster die drei Kugeln am Aasee. Dass die Kugeln zum Münster-Wahrzeichen avancierten, war am Anfang nicht absehbar.

Von Karin Völker

Claes Oldenburg, der nun im Alter von 93 Jahren gestorben ist, schuf die „Giant Pool Balls“ auf den Aaseewiesen, die 1977 aufgebaut wurden. Selten sind sie frei von Graffiti, schon 1977 wurden sie gereinigt, wie hier kürzlich wieder. Foto: LWL-Museum

Entspräche die Fläche der Innenstadt von Münster der eines Billardtischs, so wären die drei Betonkugeln, die seit dem Sommer 1977 auf den Aaseewiesen liegen, so groß wie ihre kleinen Schwestern auf dem grünen Filz. Ihr Schöpfer, der US-amerikanische Künstler Claes Oldenburg, ist am Montag gestorben. Seine „Giant Pool Balls“, geschaffen für die erste Skulptur-Projekte-Ausstellung 1977, sind Wahrzeichen der Stadt auf unabsehbare Zeit.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE