20-Jährigen erwartet Strafverfahren

Alkoholisiert gegen Baum gefahren

Münster

Ein 20-jähriger Autofahrer ist am Donnerstagabend gegen einen Baum gefahren. Er blieb unverletzt, doch bei den Polizisten, die ihm zur Hilfe eilten, machte er falsche Angaben zu seiner Person.

Foto: dpa (Symbolbild)

Zwei Polizisten beobachteten am Donnerstagabend um 22.50 Uhr am Nottulner Landweg einen Autofahrer, der beim Rechtsabbiegen gegen einen Baum fuhr. Die Beamten eilten dem Mann zur Hilfe, heißt es in einer Mitteilung der Polizei.

Der Mann war unverletzt und sagte den Polizisten, dass er weder seinen Führerschein noch seinen Personalausweis dabei habe. Im weiteren Gesprächsverlauf gestand er aber dann, falsche Personalien angegeben zu haben und gar keinen Führerschein zu besitzen.

Außerdem rochen die Polizisten Alkohol in der Atemluft. Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief positiv, daraufhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den 20-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren.

Startseite