1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „Auf dem Schwarzmarkt ist Jugendschutz ein Fremdwort“

  8. >

Legalisierung von Cannabis

„Auf dem Schwarzmarkt ist Jugendschutz ein Fremdwort“

Münster

Die Piraten in Münster haben den früheren Polizeipräsidenten Hubert Wimber (Grüne) vor Kritik der CDU im Zusammenhang mit der möglichen Liberalisierung des Cannabis-Konsums verteidigt.

Klaus Baumeister

Streitpunkt Jugendschutz und Cannabis: Die Piraten in Münster verteidigen Ex-Polizeipräsident Wimber gegen Kritik von der CDU. Foto: dpa

Die CDU in Münster wirft dem neuen Verein von Ex-Polizeipräsident Wimber vor, die negativen Folgen von Cannabiskonsum durch Jugendliche auszublenden .

Die Piraten erklären dazu: „Wir haben das Manifest des Vereins durchgelesen. Danach sollte ein Ziel der Drogenpolitik sein, Kinder vor Schaden zu bewahren und besseren Jugendschutz zu gewährleisten.“

Für die Piraten sei klar, heißt es weiter, „dass wirksamer Jugendschutz nur gewährleistet werden kann, wenn legales Cannabis unter den Augen des Gesetzes abgegeben wird“.

Der von der CDU geforderte Jugendschutz sei bei einer weiteren Kriminalisierung gegenstandslos: „Auf dem Schwarzmarkt ist Jugendschutz ein Fremdwort“, heißt es.

Startseite
ANZEIGE