1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Vorträge widmen sich dem Thema "Gesundheit im Netz"

  8. >

„Digital-Tag“ in der Stadtbücherei

Vorträge widmen sich dem Thema "Gesundheit im Netz"

Münster

Um das Thema „Gesundheit im Netz“ dreht sich das münsterische Programm beim bundesweiten „Digital-Tag“ am 24. Juni. Los geht es um 10.30 Uhr in der Stadtbücherei.

Von Simon Beckmann

Stellten das münsterische Programm für den „Digital-Tag 2022“ vor (v.l.): Manfred Poppenborg (Kommunale Seniorenvertretung Münster), Dr. Susanne Götz (Verein Bürgernetz), Andrea Kreuzheck (Stadtbücherei Münster) und Christine Bertels (Volkshochschule Münster) Foto: Simon Beckmann

„Gesundheit im Netz“ – das ist das Thema, unter dem in Münster beim diesjährigen „Digital-Tag“ am 24. Juni (Freitag) verschiedene Vorträge in der Stadtbücherei angeboten werden. Entwickelt wurde das örtliche Programm für den bundesweiten Aktionstag von der Volkshochschule, dem Verein Bürgernetz, der Stadtbücherei und der Kommunalen Seniorenvertretung.

Das Thema wurde so ausgewählt, weil sich nach Angaben des Online-Portals Statista rund 70 Prozent der 16- bis 74-Jährigen über Gesundheit und Krankheit im Internet informieren würden. „Die Suche im Netz ist aber nicht nur vorteilhaft, sondern birgt auch Risiken“, sagt Dr. Susanne Götz vom Verein Bürgernetz. Deswegen würden die münsterischen Organisatoren den „Digital-Tag“ nutzen, um einige digitale Angebote vorzustellen.

Infos über die Funktionsweise der „ePA“

Los geht es um 10.30 Uhr mit einem Vortrag über die elektronische Patientenakte, kurz „ePA“. Dazu wird Marcel Weigand, Leiter für Kooperationen und digitale Transformation bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland, in die Stadtbücherei zugeschaltet. Er wird unter anderem über die Funktionsweise der „ePA“ informieren. Ab 11.30 Uhr schließt sich dann ein Vortrag über das Diagnoseportal „washabich.de“ an. Auf der Seite würden Ärzte und Medizinstudierende kostenlos medizinische Befunde in eine verständliche Sprache übersetzen. Als Referentin ist Lena Haferkemper eingeladen. Ab 14 Uhr spricht Apothekerin Friederike Hövelbernd über das „eRezept“ und klärt über Vorteile, Ablauf und Funktionsweise auf. „Mit den Vorträgen über die ‚ePA‘ und das ,eRezept’ wollen wir schon jetzt möglicher Ablehnung dieser Angebote vorbeugen“, berichtet Manfred Poppenborg von der Kommunalen Seniorenvertretung.

Yoga zum Abschluss

Mit Yoga findet der „Digital-Tag“ ab 15 Uhr seinen Abschluss. „Viele sacken immer mehr zusammen, wenn sie den ganzen Tag vor dem Computer sitzen. Mit Yoga wollten wir noch etwas zum Entspannen anbieten“, sagt Christine Bertels von der VHS. Im Mittelpunkt stehen Körper- und Atemübungen. Referentin wird Daniela Görne sein. „Die Yoga-Übungen werden im Sitzen durchgeführt und sind unabhängig von Alter und Konstitution möglich“, bemerkt Bertels.

Alle Angebote sind kostenlos. Voranmeldungen sind nicht erforderlich.

Startseite
ANZEIGE