1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Auszeichnung für Dr. Wladick Hartmann und sein Team

  8. >

NRW- Innovationspreis 2022

Auszeichnung für Dr. Wladick Hartmann und sein Team

Düsseldorf/Münster

Für herausragende Verdienste um den Innovationsstandort Nordrhein-Westfalen wurde am Montag der Innovationspreis des Landes in verschiedenen Kategorien verliehen. Ausgezeichnet wurde auch eine Gruppe aus Münster.

Das Gründerteam von „Pixel Photonics“ (v.l.): Christoph Seidenstücker, Fabian Beutel, Nicolai Walter, Martin Wolff und Dr. Wladick Hartmann. Foto: ESC Thomas Mohn

in Start-up aus Münster ist seit Montagabend einer der Hauptpreisträger des NRW-Innovationspreises, den NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart in Düsseldorf in vier Kategorien vergeben hat. 50.000 Euro der insgesamt 180.000 Euro umfassenden Preissumme gehen an den Nachwuchsforscher Dr. Wladick Hartmann, einer der Gründer des Start-ups „Pixel Photonics“, und sein Team. Hartmann und auch Nicolai Walter, der in Vertretung von Hartmann in Düsseldorf den Preis entgegennahm, haben an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster Physik studiert.

Dr. Wladick Hartmann und sein Team haben hochschnelle und nachweisbar sichere Quantenkommunikationssysteme auf der Basis supraleitender Nanodrähte entwickelt, heißt es in der Würdigung der Jury. Die innovative Einbettung in integrierte optische Schaltkreise sei ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum Quanteninternet.

Quantenkommunikation und Quantencomputing

Das Geschäftsmodell der „Pixel Photonics“ zielt auf photonische Technologien, die bisher nicht mit marktgerechten Lösungen bedient werden konnten, ab. Gerade dieser Technologiesprung kann aber mit dem Ansatz der skalierbaren supraleitenden Detektionstechnologie gelingen, heißt es in einer Mitteilung des NRW-Wirtschaftsministeriums. Zu den Anwendungsmöglichkeiten zählen Quantenkommunikation und Quantencomputing, die optische Sensorik und hochempfindliche Kameras im weitesten Sinne.

Mit ihren verfügbaren Technologien und ihrem Know-how sei die „Pixel Photonics“ in der Lage, neue Schlüsselprodukte für diese Segmente auf den Markt zu bringen. Durch den Zugang zu breiten Spektralbereichen, höchster zeitlicher Auflösung gepaart mit höchster Sensitivität kann hier absolutes Neuland in der optischen Analytik betreten werden.

„Pixel Photonics“ ist eine Ausgründung aus der Universität Münster, Hilfestellung dabei leistete das vom Land geförderte Euregio Exzellenz-Start-up-Center ­„Reach“.

Startseite
ANZEIGE