1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Entwarnung: Evakuierung nach Gasaustritt beendet

  8. >

Feuerwehreinsatz

Entwarnung: Evakuierung nach Gasaustritt beendet

Münster-Hiltrup

Ein Bagger hat am Donnerstagnachmittag in Hiltrup eine Erdgasleitung zerstört. Auf den Gasaustritt folgte ein größerer Feuerwehreinsatz inklusive Evakuierung. Am frühen Abend wurde Entwarnung gegeben.

Von Anna Spliethoff und Helmut P. Etzkorn

Beim Abriss eines Hauses wurde die Erdgasleitung zerstört. Foto: Helmut P. Etzkorn

Entwarnung in Hiltrup: Die Evakuierung, die wegen eines Gasaustritts am Nachmittag eingeleitet wurde, konnte gegen 18.30 Uhr beendet werden. Anwohnerinnen und Anwohner konnten zurück in ihre Häuser.

Ein Bagger hatte nach bisherigen Erkenntnissen beim Abriss eines Hauses am Nachmittag eine Erdgasleitung im Boden getroffen und zerstört. Über mehrere Stunden war Gas ausgetreten, Explosionsgefahr hat nach Angaben der Feuerwehr aber nicht bestanden. Am frühen Abend konnte das Tiefbauamt das Leck in der Gasleitung schließen.

Der Bereich wurde in einem Umkreis von knapp 50 Metern geräumt. Auch etwa 50 Wohnhäuser mussten evakuiert werden. Straßensperrungen waren zwischenzeitlich ebenfalls notwendig, die Busse der Stadtwerke mussten den Bereich umfahren.

Die Feuerwehr war in Hiltrup im Einsatz. Foto: Helmut P. Etzkorn

Startseite