1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Betrunken im Auto, auf dem Roller, mit dem E-Bike

  8. >

Verkehrsdelikte unter Alkoholeinfluss am Wochenende

Betrunken im Auto, auf dem Roller, mit dem E-Bike

Münster

Am Wochenende hat die Polizei mehrfach Verkehrsdelikte unter Alkoholeinfluss registriert. Ein Mann flüchtete auf einem E-Scooter vor der Polizei. Ein anderer wurde bei einem Unfall schwer verletzt. 

Bei einer männlichen Person wird ein Alkoholtest mit einem Gerät durchgeführt. Foto: Uli Deck

Am Samstagabend (7.8., 19.08 Uhr) haben Polizisten einen alkoholisierten 24-jährigen Audifahrer an der Grevener Straße kontrolliert. Ein Zeuge meldete sich bei der Polizei, da der 24-Jährige ihm an der Grevener Straße aufgefallen war. Laut Polizeibericht fuhr er Schlangenlinien und auffällig langsam. Die Polizisten kontrollierten den Mann, in seiner Atemluft rochen sie Alkohol. Ein freiwilliger Test zeigte einen Wert von 1,64 Promille. Die Polizisten nahmen den Autofahrer mit zur Wache. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen.

Wenige Stunden später (8.8., 4.40 Uhr) wurden die Polizisten zu einem Abbiegeunfall am Lublinring Ecke Gartenstraße gerufen. Ein 43-jähriger Münsteraner bog nach ersten Erkenntnissen mit seinem Wagen nach links ab, als er einen 35-Jährigen Autofahrer touchierte. Dabei beschädigte er den Seitenspiegel des anderen Autos. Den hinzugerufenen Polizisten fielen der unsichere Gang des Münsteraners und starker Alkoholgeruch auf. Ein freiwilliger Test ergab einen Wert von 1,3 Promille.

Lastwagen übersehen - Krankenhaus

Ein 20-Jähriger kollidierte am Sonntagmorgen (8.8., 3.35 Uhr) an der Sprakeler Straße mit einem geparkten Lkw und verletzte sich schwer. Der Münsteraner war mit seinem Pedelec unterwegs, als er den geparkten Lkw am rechten Fahrbahnrand übersah. Er fuhr auf das Fahrzeug auf, fiel zu Boden und verletzte sich am Kopf, heißt es in der Polizeimeldung.

Eine Zeugin fand den Verletzten wenig später und wählte den Notruf. Rettungskräfte brachten den 20-Jährigen in ein Krankenhaus. Augenscheinlich hatte der Mann vor Fahrtantritt Alkohol getrunken. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen.

Flucht vor Polizei auf E-Scooter

Samstagnacht (7.8., 1 Uhr) haben Polizisten einen 19-jährigen Heranwachsenden auf dem E-Scooter kontrolliert. Der Münsteraner war den Beamten aufgefallen, da dieser beim Anhalten an der Ampel beinahe umgefallen wäre. Als die Polizisten einen freiwilligen Alkoholtest durchführen wollten, flüchtete der Münsteraner plötzlich in Richtung der Frie-Vendt-Straße.

Die Streife verfolgte den 19-Jährigen und forderte ihn auf stehenzubleiben. Dieser ignorierte die Anweisung, kletterte über einen Zaun und versteckte sich im Gebüsch. Die Beamten fanden den 19-Jährigen dort liegend und nahmen ihn fest. Der Alkoholtest zeigte einen Wert von 1,18 Promille.

Betrunken entgegen der Fahrtrichtung

Nur wenige Stunden später (7.8., 3.38 Uhr) hielten Polizisten einen weiteren alkoholisierten E-Scooter-Fahrer an. Die Polizisten stoppten den 23-jährigen Mann, da er auf der Grevener Straße / Prins-Claus-Straße auf dem Radweg entgegen der Fahrtrichtung fuhr. Während der Kontrolle rochen die Beamten Alkohol in der Atemluft des jungen Mannes. Ein Test zeigte 1,54 Promille.

Beiden Männern wurde auf der Wache eine Blutprobe entnommen. Sie erwartet ein Strafverfahren.

Startseite