1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Bistum Münster bereitet sich auf die Missbrauchsstudie vor

  8. >

Universität Münster präsentiert Ergebnisse am 13. Juni

Bistum Münster bereitet sich auf die Missbrauchsstudie vor

Münster

Am 13. Juni 2022 veröffentlicht eine Historikerkommission der Universität Münster ihre Studie zu Missbrauchsfällen im Bistum Münster. Die Kirche bereitet sich bereits jetzt auf die Reaktionen darauf vor.

Von Johannes Loy

Der Interventionsbeauftragte des Bistums Münster, Peter Frings. Foto: Gunnar A. Pier

Vor der am 13. Juni geplanten Veröffentlichung der von einer Historikerkommission der Universität Münster erarbeiteten Missbrauchsstudie steigt im Bistum Münster die Anspannung. Der Interventionsbeauftragte des Bistums Münster, Peter Frings, rechnet damit, dass sich weitere Betroffene von Fällen sexueller Gewalt kurz nach Veröffentlichung der Studie melden. Deshalb sei geplant, noch am selben Tag eine Hotline freizuschalten. Am 17. Juni will Bischof Felix Genn dann nach gründlichem Studium des Gutachtens öffentlich Stellung beziehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE