1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Böller verletzt Polizisten

  8. >

Einsatzbilanzen von Feuerwehr und Polizei

Böller verletzt Polizisten

Münster

Feuerwehr und Polizei sprechen von einer recht friedlichen Neujahrsnacht. Es gab neben Kleinbränden und den üblichen Rangeleien nur einen Zwischenfall, bei dem zwei Polizisten durch einen explodierenden Böller leicht verletzt wurden.

Helmut Etzkorn

  Foto: Oliver Werner

Die Einsatzbilanz von Polizei und Feuerwehr fällt am Neujahrsmorgen einmütig aus. „Viele begrüßten das Jahr 2019 friedlich am Domplatz, im Hafenviertel und in der Innenstadt“, so Polizei-Einsatzleiter Olaf Howest. Auch Ordnungs- und Brandschutzdezernent Wolfgang Heuer sagt, „die Störungen hielten sich in Grenzen“.

Die Polizei berichtet nur von einem besonderen Zwischenfall. Gegen 2.40 Uhr am Neujahrsmorgen verletzte ein 19-Jähriger am Prinzipalmarkt zwei Polizisten mit einem Böller. Die Beamten kontrollierten gerade eine Personengruppe, als der Knaller neben ihnen explodierte.

Anzeige wegen Körperverletzung

Die Polizisten wurden leicht verletzt, blieben aber laut Sprecherin Vanessa Arlt dienstfähig. Den 19-Jährigen erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung und einer Straftat nach dem Sprengstoffgesetz.

Die Polizei bilanziert insgesamt 144 Einsätze in der Neujahrsnacht, fünf mehr als im Vorjahr zum Jahreswechsel. In 24 Fällen wurden Schlägereien geschlichtet, es gab elf Beschwerden wegen Ruhestörung. Auf dem Domplatz feierten laut Polizei deutlich weniger Menschen als sonst.

Heuer dankte den Feuerwehren und Hilfsorganisationen. „Sie waren die ganze Nacht über für die Menschen in Münster unterwegs.“

Startseite
ANZEIGE