1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster: Bundespolizisten werden am Hauptbahnhof zu Lebensrettern

  8. >

Erste Hilfe

Bundespolizisten werden am Hauptbahnhof zu Lebensrettern

Münster

Beamte der Bundespolizei haben am Dienstag am Hauptbahnhof in Münster einem Mann das Leben gerettet. Sie hatten den 29-Jährigen in einer Toiletten-Kabine gefunden.

Bundespolizisten haben am Hauptbahnhof einen 29-Jährigen reanimiert. Foto: dpa (Symbolbild)

Beamte der Bundespolizei haben am Dienstagmittag am Hauptbahnhof in Münster erfolgreich Erste Hilfe geleistet und so einem 29-jährigen Mann das Leben gerettet.

Laut einer Pressemitteilung der Bundespolizei hat das Personal der WC-Anlagen in Münster am Mittag die Beamten der Bundespolizei angefordert. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass sich ein Mann in einer Toilettenkabine aufhielt und auf Klopfen und Rufen nicht reagierte. Die Tür war zudem von innen blockiert.

29-Jähriger atmete nicht mehr

Einer der Beamten überstieg laut Mitteilung der Polizei daraufhin die Wand der Toiletten-Kabine. Dort fand er den 29-jährigen Mann regungslos vor der Kabinentür, die er zudem mit seinem Kopf blockierte. Der Beamte öffnete die Tür und überprüfte die Vitalwerte des Mannes. Dabei stellte der Polizist fest, dass der 29-Jährige nicht mehr atmete und keinen Puls mehr aufwies.

Die Beamten begannen sofort mit der Reanimation, die laut der Mitteilung erfolgreich war: "Puls und Atmung setzten wieder ein." Die Polizisten betreuten den Mann bis um Eintreffen der Rettungskräfte und des Notarztes. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

Startseite
ANZEIGE