1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Buntes Programm in grüner Oase

  8. >

Pflanzpatentag im Botanischen Garten

Buntes Programm in grüner Oase

Münster

Wer mithelfen möchte, den Botanischen Garten nicht nur zu erhalten, sondern sogar noch zu verschönern, den lädt die Universität ein, eine Pflanzpatenschaft zu übernehmen. Anfang September gibt es dafür einen speziellen Tag.

Als grüne Oase in der Stadt ist der Garten Ort der Lehre und Forschung, des Wissenstransfers und der Erholung. Foto: WWU

Pflanzenpatenschaften tragen zur Verwirklichung innovativer Projekte des Botanischen Gartens der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) bei. Dazu gehören beispielsweise die Beleuchtung im neuen Anzuchtgewächshauses sowie die Erweiterung des Kaphauses für die Pelargonien-Sammlung. Daher laden der Botanische Garten und die Stabstelle Universitätsförderung der WWU am Sonntag (5. September) zwischen 11 und 16 Uhr zum zweiten Patentag ein.

Die Paten können laut Pressemitteilung der WWU an diesem Tag bei einem abwechslungsreichen Programm den Garten erkunden. Sowohl die Führungen als auch die Gärtnersprechstunde vermitteln Wissenswertes über die eigene Patenpflanze, Tipps für den heimischen Garten und einen Einblick in die Forschungsthemen der Botanik. Für die jungen Gäste stehen Mitmachaktionen wie das Bauen von Insektenhotels auf dem Programm. Der Garten hat auch am Patentag von 8 bis 19 Uhr für alle Interessierten geöffnet.

Interessierte können weiterhin Pflanzenpatenschaften abschließen: Sie können sich unter www.pflanzenpate.de ihre Lieblingspflanze aussuchen und ab 50 Euro pro Jahr Pate werden. Als Dank für die Unterstützung erhält jeder Pate eine Urkunde, ein persönliches Schild an der Pflanze und die Einladung zum jährlichen Patentag.

Im Botanischen Garten der Universität Münster wachsen auf fünf Hektar Freifläche und in sieben Gewächshäusern über 6000 Pflanzenarten aus unterschiedlichen Regionen der Erde.

Startseite