1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Kneipen in Münster: Tonaufnahmegeräte auf Damen-WC versteckt

  8. >

Vorfall in der Altstadt

Tonaufnahmegeräte auf Damen-WC: Kneipen-Betreiber erstattet Anzeige

Münster

In Damen-Toiletten einer münsterischen Altstadt-Kneipe wurden Tonaufnahmegeräte mit dort aufgezeichnetem Audio-Material gefunden. Nun hat sich noch ein weiterer Kneipen-Betreiber gemeldet und Anzeige erstattet.

In einem Damen-WC einer münsterischen Altstadt-Kneipe wurde ein Diktiergerät mit dort aufgezeichnetem Audio-Material gefunden. (Symbolbild) Foto: IMAGO

Auf der Damen-Toi­lette in der Altstadtkneipe Cavete hat eine Frau am Samstag ein Tonaufnahmegerät entdeckt, das von Unbekannten an der WC-Schüssel befestigt worden war und mehrere Stunden Audio-Material aufgezeichnet hatte. Die Geschichte, die zunächst über das Instagram-Profil „muenster_dings“ im Netz die Runde machte, bestätigte nun die Polizei, die die Ermittlungen aufgenommen hat.

Die Frau, die neben dem Tonbandgerät auch einen kleinen Plüschteddy im WC gefunden hatte, gab dem Bar-Personal einen entsprechenden Hinweis. Dieses habe das zweite Klo untersucht und auch dort ein verstecktes Tonbandgerät mit Aufnahmen sowie einen weiteren Plüschteddy entdeckt.

Video in Kooperation mit dem WDR

Erschütterung über Verletzung der Privatsphäre

Daraufhin alarmierten die Bar-Mitarbeiter die Polizei. Die Beamten befragten vor Ort Zeugen und stellten die Gegenstände sicher. Hinweise darauf, dass in den Teddybären – wie anfangs vermutet – auch Kameras installiert waren, gab es laut Polizeisprecherin bisher nicht.

Die Gegenstände würden aber noch dahingehend untersucht. Eine Anzeige gegen unbekannt wegen des Anfangsverdachts auf Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes sei bereits geschrieben, so die Sprecherin.

Einen weiteren kolportierten Fall in einem Innenstadt-Café fyal konnte die Polizei zunächst nicht bestätigen, am Dienstagmorgen teilte die Sprecherin mit, dass sich ein weiterer Betreiber wegen eines ähnlich gelagerten Falls gemeldet und Anzeige erstattet habe. 

„Gruselig“, „Abartig“, „Bah“ – die Kommentare unter dem Instagram-Post dokumentieren die Erschütterung über die eklatante Verletzung der Privatsphäre.

Die Cavete schrieb dazu, dass sie diesen Fall sehr ernst nehmen werde. „Werden nun noch mehr auf alles merkwürdige achten. Helft mit. Danke.“

Startseite
ANZEIGE