1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Münster: „Christmas Garden“ erstrahlt im Lichterglanz

  8. >

Allwetterzoo

„Christmas Garden“ erstrahlt im Lichterglanz

Münster

Der „Christmas Garden“ ist zurück. Für mehrere Wochen wird der Allwetterzoo in den Abendstunden wieder in eine funkelnde Winterwunderwelt verwandelt. 

Schon in den vergangenen Jahren war der illuminierte Rundgang ein Foto wert. In diesem Jahr ist dennoch vieles neu konzipiert und noch einmal aufgerüstet worden. Foto: hpe

Vom kommenden Donnerstag (17. November) bis zum 15. Januar lädt der „Christmas Garden“ im Allwetterzoo wieder fast täglich von 17 bis 22 Uhr unter freiem Himmel zum Entdecken und Entschleunigen ein. Die Installationen bieten dabei einmal mehr unzählige Vorlagen für spannende, verspielte oder romantische Fotomotive.

Kreative Besucher können ihre Fotos mit dem Hashtag #ilovechristmasgarden auf Instagram posten und auf diese Weise an einem Fotowettbewerb teilnehmen. Un­ter den besten Schnappschüssen werden eine Reise für zwei Personen zum „Christmas Garden Paris 2023“ inklusive An- und Abreise sowie Übernachtung, außerdem Tickets für den „Christmas Garden“ an einem deutschen Standort freier Wahl im nächsten Jahr verlost.

Neue, bezaubernde Perspektiven

Kein „Christmas Garden“ gleicht dem anderen, und jede Saison steht für ein einzigartiges, glitzerndes Gesamtkunstwerk, versprechen die Veranstalter in einer Ankündigung. In diesem Sinne erleben Besucher die Anlage des Allwetterzoos diesmal wieder aus ganz neuen, bezaubernden Perspektiven.

Rund 30 farbenprächtige Illuminationen säumen den Rundweg, darunter viele neue visuelle Highlights mit Soundeffekten und musikalischen Untermalungen, von denen zahlreiche wieder von Komponist und Sound-Designer Burkhard Fincke individuell arrangiert wurden.

12.800 Leuchtdioden auf 640 Quadratmetern

Auf vielfachen Publikumswunsch hin wird das neu konzipierte Lichtermeer erstmals seit 2019 wieder zu bestaunen sein und lädt auf einer Fläche von 640 Quadratmetern mit 12.800 auf Musik programmierten Leuchtdioden ein.

Zum festen Inventar des „Christmas Garden Münster“ gehört auch das Hexenhäuschen, das nicht nur von einem neuen Hexenwald umgeben, sondern in diesem Jahr auch erstmals bewohnt ist: Eine jahrhundertealte Hexe braut darin einen Zaubertrank für eine gelungene Winterzeit. Gesprochen wird sie von Luise Lunow, bei den Kindern bekannt als Stimme der Tante Mania, Bibi Blocksbergs alter Hexenlehrerin.

An folgenden Tagen ist der „Christmas Garden Münster“ geschlossen: am 21., 22., 28. und 29. November, sowie am 24. und 31. Dezember. Tickets gibt es unter anderem auf der Homepage des Christmas Garden.

Startseite
ANZEIGE