1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Corona-Patient in Münster ist wohlauf

  8. >

Infektionskrankheit

Corona-Patient in Münster ist wohlauf

Münster/Berlin

Dem Coronavirus-Patienten der Uniklinik Münster, der sich bei einer Iran-Reise angesteckt hatte, geht es „ausgesprochen gut“. Bei der Suche nach Desinfektionsmitteln greifen manche Menschen unterdessen nach rabiaten Mitteln. An der Uniklinik gab es sogar einen Einbruch.

Stefan Biestmann

Nach der Sitzung des Krisenstabs in Münster äußern sich Prof. Stephan Ludwig (von links), Prof. Hugo Van Aken (beide UKM), Oberbürgermeister Markus Lewe, Krisenstab-Leiter Wolfgang Heuer und Norbert Schulze Kalthoff (Gesundheitsamt). Foto: Matthias Ahlke

Die Bundesregierung und renommierte Experten haben zu Besonnenheit, aber zugleich zu Wachsamkeit wegen der Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland gemahnt. „An bestimmten Stellen in Deutschland wird der Alltag ein Stück eingeschränkt sein müssen“, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Berlin.

Virologe Christian Drosten von der Charité in Berlin wies darauf hin, dass es sich bei Covid-19 um eine milde Erkrankung handle, ähnlich einer Erkältung. Die Sterblichkeitsrate sei nach allem, was bislang bekannt sei, gering. 0,3 bis 0,7 Prozent der Infizierten sterben demnach an dem Virus.

Münsteraner auf dem Weg der Besserung

Unterdessen ist der 51-jährige Ingenieur aus Münster, der bei einer Iran-Reise infiziert wurde, auf dem Weg der Besserung. Dem Patienten gehe es „ausgezeichnet“, sagte Hugo Van Aken, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Münster (UKM). Er sei zuversichtlich, dass der Mann schon bald die Klinik verlassen könne, um zu Hause behandelt zu werden.

Die Ehefrau des Mannes mit iranischer Staatsbürgerschaft sei nicht angesteckt worden. Das hätten zwei Tests ergeben. Sie bleibe aber vorerst noch in häuslicher Quarantäne. Der Münsteraner war am Freitag von Teheran nach Frankfurt geflogen. Per Zug reiste er nach Köln und fuhr dann allein mit dem Auto nach Münster. Die Stadt nahm bereits Kontakt zur Lufthansa auf. Sechs Passagiere, die in der Nähe des Mannes saßen, sollen überprüft werden. Zudem gab es bereits Kontakt zur Deutschen Bahn.

Hugo Van Aken, Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums Münster

Das UKM kündigt mit Blick auf eine weitere Ausbreitung des Virus an, ab sofort nur schwer erkrankte Covid-19-Patienten stationär aufzunehmen. Stattdessen solle bei Patienten mit leichten Symptomen eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.

„Die Betten in den Kliniken sollten den Schwererkrankten vorbehalten sein, damit diese bestens medizinisch versorgt werden“, meint Van Aken. Er beklagt Engpässe bei sterilen Materialien für die Versorgung infizierter Patienten sowie Desinfektionsmitteln.

Pressekonferenz in Münster

In einem Liveticker haben wir über die Pressekonferenz des Corona-Krisenstabs in Münster berichtet.

Desinfektionsmittel aus Lager der Uniklinik geklaut

Beim Versuch, sich vor dem neuartigen Coronavirus zu schützen, greifen manche Menschen zu rabiaten Mitteln - in Münster sogar zu einem Einbruch: Die Uniklinik Münster bestätigte nach Angaben einer Sprecherin den Einbruch in ein Warenlager. Dort wurde eine ganze Palette mit Desinfektionsmitteln gestohlen. Gegenüber der „Bild“-Zeitung hatte der Ärztliche Direktor der Uniklinik, Hugo Van Aken, berichtet, dass der Bereich jetzt mit einer Kamera überwacht werden.

Ansteckungsrisiko offiziell hochgestuft

Am Montag stufte die EU-Gesundheitsagentur ECDC das Risiko für eine Ansteckung durch das neuartige Virus von moderat auf hoch, sagte EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen in Brüssel. Das bedeute, dass das Virus sich weiter ausbreite. Insgesamt wurden offiziell bisher rund 2100 Infektionen und 38 Todesfälle in 18 EU-Staaten nachgewiesen.

Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, teilte mit, die Risikoeinschätzung für das Virus sei von „gering bis mäßig“ auf „mäßig“ gestellt worden. Wieler bekräftigte, die Lage sei weiter sehr dynamisch und müsse täglich neu bewertet werden.

Startseite
ANZEIGE