1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Corona verzögert Wechsel nach Köln

  8. >

Polizeipräsident Schnabel

Corona verzögert Wechsel nach Köln

Münster

An diesem Mittwoch sollte Polizeipräsident Falk Schnabel seine neue Stelle in Köln antreten. Corona wirbelt nun den Terminplan durcheinander.

Von Martin Kalitschke

Aktuell in Corona-Isolation: Falk Schnabel Foto: Oliver Werner

Am 20. April sollte Falk Schnabel, bislang Polizeipräsident von Münster, offiziell seine neue Stelle in Köln antreten. Doch anders als geplant, wird er am Mittwoch noch nicht die Ernennungsurkunde zum Chef der dortigen Polizeibehörde erhalten.

Schnabel hat sich mit dem Coronavirus infiziert und befindet sich aktuell in Münster in Isolation. Zu welchem Zeitpunkt und in welchem Rahmen die Amtseinführung nachgeholt wird, werde sich voraussichtlich im Laufe dieser Woche entscheiden, berichtet die Pressestelle des Kölner Polizeipräsidiums. Wegen Schnabels Infektion musste auch seine für Dienstag geplante Verabschiedung von den Kollegen in Münster abgesagt werden. Ob und wann diese stattfindet, sei aktuell ebenfalls unklar.

Nur 16 Monate in Münster

Falk Schnabel stand lediglich 16 Monate an der Spitze des münsterischen Polizeipräsidiums. Sein Wechsel nach Köln war vor wenigen Wochen bekanntgegeben worden. Die Entscheidung über seine Nachfolge soll noch vor der Landtagswahl fallen, betonte NRW-Innenminister Herbert Reul.

Startseite
ANZEIGE