1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Das Schlusswort des Anklägers

  8. >

Missbrauchskomplex Münster

Das Schlusswort des Anklägers

Münster

Seit Mitte November 2020 läuft der Prozess gegen Adrian V. und vier weitere Angeklagte. Zahlreiche Taten von schwerem sexuellem Missbrauch an Kindern werden den Männern vorgeworfen. Das Plädoyer des Staatsanwalts geht am Dienstag über Stunden - es ist eine Abrechnung mit dem Abscheulichen.

Von Dirk Anger

Der Hauptbeschuldigte im Missbrauchskomplex Münster: Adrian V., hier mit seinem Verteidiger Dr. Winfried Rath Foto: Dirk Anger

Nach 47 Verhandlungstagen, mehr als 70 vernommenen Zeugen und sieben erstatteten Gutachten ergreift der Staatsanwalt am Dienstag sein Schlusswort im Landgericht am Stadt­graben. An diesem sonnigen Tag fasst der Vertreter der Anklage unter künstlichem Licht im großen, fenster­losen Saal A 23 juristisch zusammen, was hier seit Mitte November vergangenen Jahres an kaum Vorstellbarem und Abscheulichem erörtert worden ist.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!