1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Delta-Virusvariante in Münster nachgewiesen

  8. >

Corona-Statistik

Delta-Virusvariante in Münster nachgewiesen

Münster

Die Inzidenz ist weiter im Sinkflug: Aktuell steht der Wert in Münster bei 5,7. Allerdings meldet die Stadt, dass zwei Fälle der Delta-Virusvariante nachgewiesen wurde. 

Ein medizinischer Mitarbeiter hält ein Röhrchen mit einem Abstrich für einen Corona-Test in den Händen. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Die Münster-Inzidenz sinkt weiter und steht bei nur noch 5,7 – allerdings ist nun auch die hochansteckende "Delta"-Virusvariante in Münster in zwei Fällen nachgewiesen worden, teilt die Stadt mit.

Die beiden Infizierten (20 und 21 Jahre) hatten leichte Infektionsverläufe und wurden gleich nach der Positivtestung isoliert, gelten mittlerweile aber wieder als genesen, heißt es weiter. Zum Hintergrund: Die Sequenzierung zur Bestimmung der Virusvariante ist besonders aufwändig, daher kann von der Testung bis zur Klärung einige Zeit vergehen.

Rund 184.500 Personen sind bislang in Münster gegen eine schwere Covid-Erkrankung mindestens erstgeimpft. Von diesen haben bereits 94.500 eine vollständige Immunisierung erhalten.

Die weiteren Kennziffern:

  • Registrierte Neuinfektionen: 5
  • Aktuell infizierte Münsteranerinnen und Münsteraner: 70
  • Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 8.156
  • Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 7.965
  • An/mit Corona gestorbene Personen: 121
  • Erstgemeldete Inzidenz laut LZG/RKI: 5,7
  • Covid-Patienten im Krankenhaus: 6, davon auf Intensivstation: 2, davon beatmet: 2

Weitere Informationen auf der städtischen Website.

     

Startseite