1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Der schwäbische Bud Spencer

  8. >

Bud Spencer Double in der Gazelle

Der schwäbische Bud Spencer

Münster

Ein besonderer Türsteher begrüßte am Freitag Abend die Gäste in der Gazelle: Bud Spencer. Zugegeben, nicht der echte Bud Spencer, der Ende Juni verstarb. Aber Klaus Löffler gibt bereits seit 22 Jahren sein Double - und sieht täuschend echt aus.

Sebastian Stachorra

Foto: Sebastian Stachorra

Dementsprechend viele Gäste nutzen die Chance auf ein Foto. Und Löffler gibt die Posen vor. „Jetzt stellt’s euch alle mal in eine Reihe.“, dirigiert er mit schwäbischem Akzent eine Gruppe junger Männer. „Jetzt zurücklehnen und die Faust rausstrecken.“ Alle lachen, Löffler guckt böse - dann klickt es und das Foto ist im Kasten.

Wenn grade keine Gäste kommen, greift Klaus Löffler auch mal zur Trillerpfeife um zu schnell fahrende Motorradfahrer zur Ordnung zu rufen. „Wichtig ist, dass es Spaß macht!“, betont der Schauspieler-Darsteller. So wie mit Thomas aus Aalen. Er ist extra zum Armdrücken gegen Bud Spencer nach Münster gekommen. Daraus wird leider nichts. Aus gesundheitlichen Gründen. Stattdessen gibt es Fotos und ein nettes Gespräch: „Meld dich bei mir, dann schick ich dir auch noch eine Autogrammkarte.“, verabschiedet sich Klaus Löffler. Dann muss er hoch in den Club: dort gibt es Bohnen mit Speck, Löffler muss natürlich testen.

Bis vier Uhr nachts wird er bei der Veranstaltung bleiben, danach geht es mit dem Zug direkt wieder in den Süden, für den Samstag ist Klaus Löffler in Stuttgart gebucht. Nach viel Schlaf klingt das nicht. „Ich schlafe meist montags, dienstags.“, lacht Löffler. Dann haut er für ein Video einem Fan mit der Faust auf den Kopf. Nicht fest. Er tut nur so.

Startseite
ANZEIGE