1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Die Aa bleibt Münsters Sorgenkind

  8. >

Hochwasser-Katastrophe in NRW und Rheinland-Pfalz

Die Aa bleibt Münsters Sorgenkind

Münster

Münster ist flach. Deshalb ist hier eine so verheerende Flutkatastrophe wie in der Eifel unwahrscheinlich, heißt es bei der Stadt. Dennoch: Es gibt Schwachstellen an Münsters Bächen und Flüssen.

Von Lukas Speckmann

Die Münstersche Aa birgt nach wie vor das größte Hochwasserrisiko – besonders in der Innenstadt, wo es keine natürlichen Überflutungsbereiche gibt. Foto: Oliver Werner

Könnte ein so verheerendes Hochwasser wie an Ahr und Erft theoretisch auch Münster treffen? „Grundsätzlich ja“, sagt Berthold Reloe, der städtische Gewässerschutzbeauftragte. Schränkt aber ein: „Was uns unterscheidet, ist die Topographie an sich.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!