1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Dinosaurier kommen ins Naturkundemuseum

  8. >

Ausstellung für Münster

Dinosaurier kommen ins Naturkundemuseum

Münster

Dinos mitten in Münster: Im LWL-Naturkundemuseum sind bald die fünf größten Raubsaurier aus Europa zu sehen. Ab dem 5. November kann die Ausstellung besucht werden.

 

Mehr über Wiehenvenator und Co. erfahren die Gäste in der neuen Dinosaurier-Schau "The "Big 5+" im LWL-Museum für Naturkunde. Foto: LWL/Steinweg

Ab 5. November dreht sich im LWL-Museum für Naturkunde in Münster alles um gigantische Urzeitechsen. Das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zeigt bis zum 16. Januar 2022 die fünf größten Raubsaurier aus Europa in einer kleinen Schau vereint. Die Schau wurde laut einer Pressemitteilung des LWL vom Dinosaurier-Park Münchehagen (Niedersachsen) konzipiert und gestaltet und in Kooperation mit dem LWL-Museum für Naturkunde realisiert.

Auf mehr als 100 Quadratmetern bezeugen Abgüsse und seltene originale Fundstücke von Dinosaurier-Knochen und mächtige Schädelrekonstruktionen der ausgestorbenen Tiere die Existenz der riesigen Raubtiere aus der Jura- und Kreidezeit. Westfalen kann gleich mit zwei Vertretern aufwarten: "Wiehenvenator", der bislang nur aus Ostwestfalen bekannt ist, und "Torvosaurus". Zu diesen beiden Raubsauriern werde nun exklusiv in Münster Originalmaterial gezeigt, wie es in der Mitteilung heißt.

Saurierfunde aus Deutschland, Portugal und England

Zusammengetragen wurden die Objekte von Saurierfunden aus Portugal, England und Deutschland. Neben Dr. Achim Schwermann, Paläontologe beim LWL-Museum für Naturkunde, haben Experten aus ganz Europa an der Präsentation mitgewirkt und ihr Wissen über Raubdinosaurier und ihre Entdeckungen aus Europa zusammengetragen.

Informationen für Besucherinnen und Besucher

Startseite