1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Drei Preise für den besten Honig

  8. >

Imkerverein prämiert im Mühlenhof

Drei Preise für den besten Honig

Münster

Wer macht den besten Honig? Die Bienen! Und ein bisschen auch die münsterischen Imkerinnen und Imker. Deren Honig wurde jetzt auf Herz und Nieren geprüft und anschließend prämiert.

Von Bonnie Plitzkat

Bürgermeister Klaus Rosenau (M.) übergibt Manfred Bergenroth (2.v.l.) die „Gläserne Wabe“. Foto: Bonnie Plitzkat

Honig, das flüssige Gold, ist als Aufstrich, Süßungsmittel oder einfach als Naschwerk sehr beliebt. Nun wurde der beste Honig der Stadt Münster gekürt. Der erste Preisträger erhielt von der Stadt Münster und der Landwirtschaftskammer die „Gläserne Wabe“.

Mit guter Laune und einigen aufgeregten Gesichtern füllt sich am späten Nachmittag der Gräftenhof des Mühlenhofs für die Preisverleihung. Der Vorsitzende des Kreisimkervereins, Markus Hellkuhl, und Bürgermeister Klaus Rosenau sprechen zur Eröffnung. Rosenau lobt den Beitrag, den die Imkerinnen und Imker mit ihrer Arbeit leisten, um das ökologische Gleichgewicht zu erhalten.

Vortrag zum biologischen Imkern

Marco Rau vom Bioland Landesverband NRW gibt in seinem Festvortrag Einblicke in Aspekte und Richtlinien des biologischen Imkerns. Neben dem Umfeld geht Rau auch auf den Betrieb und das Tierwohl ein. Nach einer kurzen Fragerunde im Anschluss an den Vortrag werden die Preisträger und Preisträgerinnen ausgezeichnet.

Insgesamt 48 sogenannte Lose wurden in diesem Jahr eingereicht. Ein Los besteht aus drei Gläsern zu je 500 Gramm aus einer Charge. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten in drei verschiedenen Kategorien jeweils ein Los abgeben. Die Lose wurden dann nach einem Punktesystem bewertet. Dieses Jahr gab es 23 Lose mit der Auszeichnung „Gold“, davon 19 Lose mit voller Punktzahl.

Die Preisträger: Manfred Bergenroth, Klaus Kersting, Hildegard Stemmer

Angefangen mit Bronze wurden die Preisträgerinnen und Preisträger einzeln aufgerufen und erhielten ihre Urkunden. Die Plätze drei, zwei und eins gingen an Hildegard Stemmer, Klaus Kersting und Manfred Bergenroth.

Neben der Silber- und Bronzemedaille und der Gläsernen Wabe für den ersten Platz erhielten die drei besten jeweils eine Inselkönigin, das sind reinrassige Königinnen, die beim Imkern helfen.

Startseite
ANZEIGE