1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Drei weitere Todesfälle in Münster

  8. >

Corona-Statistik

Drei weitere Todesfälle in Münster

Münster

Traurige Nachricht aus Münster: Die Stadt meldet drei weitere Todesfälle. Unterdessen steigt die Zahl der Infizierten auf einen neuen Höchstwert.

WN

Symbolbild Foto: dpa

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat es drei weitere Todesfälle in Münster gegeben. Wie die Stadt mitteilt, sind eine 91-jährige Frau sowie zwei 80 und 76 Jahre alte Männer gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der seit Ende März an oder mit Covid gestorbenen Münsteraner auf 41. Außerdem wurden 77 Neuinfektionen registriert. Damit sind aktuell 626 Münsteraner infiziert, erstmals seit Beginn der Pandemie überschreitet die Infiziertenzahl in Münster die 600er-Marke.

Die weiteren Kennziffern:

Gesamtzahl aller labordiagnostisch bestätigten Fälle: 3.826

Gesamtzahl aller genesenen Patienten: 3.159

An/mit Corona gestorbene Personen: 41

7-Tage-Inzidenz (laut LZG): 104,7

Covid-Patienten im Krankenhaus: 79, davon auf Intensivstation: 17, davon beatmet: 11

Den Stresstest im Impfzentrum Münster am Samstag (19. Dezember) hat die Stadt in einem zweieinhalbminütigen Film zusammengefasst:

Am Freitag sind wie berichtet die Alten- und Pflegeeinrichtungen über die Impfpriorisierung informiert worden. Zwei Einrichtungen in Geist (Johanniter-Stift) und Handorf (Handorfer Hof) werden am 27. Dezember die ersten Impfdosen erhalten.

Bürgerinnen und Bürger, die Fragen zu Corona haben sollten, wenden sich bitte grundsätzlich an die städtische Hotline unter Tel. 02 51/4 92-10 77. Da derzeit eine hohe Informationsnachfrage besteht und Wartezeiten möglich sind, werden Fragen auch via E-Mail unter corona@stadt-muenster.de beantwortet.

Startseite
ANZEIGE