1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Ein Festival rund ums Lastenrad

  8. >

Grüne bringen Antrag in den Rat

Ein Festival rund ums Lastenrad

Münster

Die Grünen und der ADFC wollen ein Festival für Lastenrad-Begeisterte nach Münster holen. Ziel sei es, „Alternativen zum Pkw-Verkehr erlebbar zu machen“.

Renée Trippler

Elmar Post (von links), Otto Reiners, Carsten Peters und Christof Weber wollen das Lastenrad-Festival nach Münster holen. Foto: Renée Trippler

Jedes Jahr veranstalten Lastenrad-Begeisterte in Nijmegen das „International Cargo Bike Festival“ – eine Messe rund um das Lastenrad, die auch schon in Berlin und Groningen durchgeführt worden ist. Die Grünen und der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) wollen das Festival jetzt auch in die deutsche Fahrradhauptstadt holen.

„Wir haben in der gestrigen Ratssitzung eine weitere Förderung für Lastenräder beschlossen“, sagt Carsten Peters, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen-Ratsfraktion. Mit der Messe wolle man „die Alternative zum Pkw-Verkehr erlebbar machen.“ Die Grünen haben deshalb einen Ratsantrag eingebracht, in dem sie dazu aufrufen, das „International Cargo Bike Festival“ in Münster auszurichten.

Ein Gewinn für alle

Die Idee dazu kam bei einer sogenannten „Critical Mass“-Tour – einer Art Fahrraddemo – berichtet der Fraktionssprecher Otto Reiners: „Wir haben uns über das Festival unterhalten und überlegt, dass das gut zu Münster passen würde.“

Mit dem Festival sollen die Lastenräder in ihren vielen verschiedenen Ausführungen nicht nur Privatpersonen, aber auch Firmen bekannter gemacht werden. Es sei ein Gewinn für Verkäufer in Münster, aber auch für Dienstleister oder Handwerker, sagt Reiners. „Es gibt hier auch schon eine gute Infrastruktur.“ Die müsste allerdings für mehr Lastenräder langfristig ausgebaut werden, denn „es ist einfach zu eng auf den Radwegen“, meint Reiners.

Startseite
ANZEIGE