1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Mutter des Missbrauchsopfers trifft im Gericht auf Adrian V.

  8. >

Ein ungeheuerliches Wiedersehen

Mutter des Missbrauchsopfers trifft im Gericht auf Adrian V.

Münster

Eine Mutter trifft im Gerichtssaal auf die Männer, die ihren Sohn schwer sexuell missbraucht haben. Zu den Taten soll Sabrina K. selbst die Möglichkeit geschaffen haben. Davon ist die Staatsanwaltschaft überzeugt.

Von Dirk Anger

Sabrina K, hier beim Prozessauftakt, muss sich wegen Beihilfe zum schweren sexuellen Missbrauch an Kindern verantworten. Foto: Oliver Werner

Das erste Mal nach mehr als 15 Monaten sehen sie sich wieder. Ein nüchtern ausgestatteter Saal 11 im Landgericht bildet am Dienstag den Rahmen dieses zwangsverordneten Zusammentreffens, das von ungeheuerlichen Vorwürfen geprägt ist. Im taubengrauen ­T-Shirt, anthrazitfarbener Hose und dunklen Sneakern geht Adrian V., der zu 14 Jahren Freiheitsstrafe plus Sicherungsverwahrung verurteilte Haupttäter im Missbrauchskomplex Münster, federnden Schritts zum Zeugenstand. Sabrina K., seine Lebensgefährtin bis zu seiner Verhaftung im Frühjahr 2020, nimmt der Münsteraner zunächst nicht in den Blick.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!