1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Ein verletzter Beamter nach Kundgebungen

  8. >

Nahostkonflikt

Ein verletzter Beamter nach Kundgebungen

Münster

Zwei Kundgebungen zum Nahostkonflikt am Samstag verliefen überwiegend friedlich, doch es kam zu einem Zwischenfall.

wn

Eine Festnahme verzeichnete die Polizei bei zwei Kundgebungen am Samstag. Foto: WN

Am Samstag fanden am Hauptbahnhof zweiangemeldete Versammlungen im Zusammenhang mit dem Nahostkonflikt statt. Die unter dem Motto „Free Palestine“ angemeldete Demonstration vor dem Hotel Conti sowie eine Gegenkundgebung vor dem Hauptbahnhof verliefen laut Mitteilung der Polizei überwiegend friedlich. dennoch wurde ein Beamter verletzt, als ein Versammlungsteilnehmer der „Free Palestine“ Demonstration versuchte, vor dem Hauptbahnhof eine Polizeikette zu durchbrechen und dabei einen Beamten verletzt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen.

Die öffentliche Versammlung pro Palästina startete um 16 Uhr mit circa 250 Personen. Die Teilnehmerzahl stieg laut Polizei während der Versammlung auf etwa 600 Personen an und wurde um 18.05 Uhr beendet.

Die Gegenkundgebung startete etwa 15 Minuten später mit in der Spitze 100 Teilnehmern. Um 17.20 Uhr beendete der Versammlungsleiter die Kundgebung.

Die Vorschriften in Bezug auf die Corona-Pandemie wurden überwiegend eingehalten. Nur vereinzelt mussten Polizisten auf die Mund-Nasen-Schutz Bedeckung und auf die Abstandsregelung hinweisen, heißt es abschließend von den Beamten.

Startseite