1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Ein Vorkämpfer in Sachen Flüchtlingsarbeit

  8. >

Volker Maria Hügel im Interview

Ein Vorkämpfer in Sachen Flüchtlingsarbeit

Münster

Bei der Stadt wurde Volker Maria Hügel einst gefeuert, mittlerweile ist er Träger des Bundesverdienstkreuzes und immer noch ein Mann der deutlichen Worte. Auch zur aktuellen Politik hat er im Hinblick auf die Flüchtlingsarbeit klare Positionen.

Von Björn Meyer

Volker Maria Hügel setzt sich seit über vier Jahrzehnten für die Flüchtlingsarbeit ein. Foto: Björn Meyer

Volker Maria Hügel (69) ist eine Koryphäe in der Flüchtlingsarbeit. Vor 42 Jahren war er eines der Gründungsmitglieder der Gemeinnützigen Gesellschaft zur Unterstützung Asylsuchender (GGUA). Er schuf Netzwerke für Flüchtlingsarbeit, er war Mitglied im Bundesvorstand der Flüchtlingsorganisation „Pro Asyl“ und moderierte über Jahre die Lokalsendung „Radio Fluchtpunkt“. Es sind nur Auszüge aus dem Schaffen Hügels, der am Montag mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet wurde. Dabei war er für seine Initiativen einst nicht gefeiert, sondern gefeuert worden. Für deutliche Worte ist er berüchtigt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!