1. www.muensterschezeitung.de
  2. >
  3. Lokales
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Sieben-Tage-Inzidenz in Münster knapp über 50

  8. >

Pandemie

Sieben-Tage-Inzidenz in Münster knapp über 50

Münster

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Münster liegt nur noch knapp über 50. Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut einen Wert von 50,6. Am Wochenende hat es in Münster zudem einen weiteren Corona-Todesfall gegeben.

Auf den Intensivstationen in Münster werden derzeit sieben Covid-Patienten behandelt. Foto: dpa (Symbolbild)

Am Wochenende wurde in Münster erneut ein Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus registriert. Damit sind bislang 125 Münsteranerinnen und Münsteraner an oder mit Corona gestorben. Erst am Freitag hatte die Stadt einen Corona-Todesfall gemeldet.

Seit Freitag wurden in Münster 66 Neuinfektionen und 57 Gesundmeldungen registriert, die sich wie folgt auf die Wochentage verteilen:

  • Samstag (18. September): 23 Neuinfektionen und 14 Gesundmeldungen,
  • Sonntag (19. September): 24 Neuinfektionen und 17 Gesundmeldungen,
  • Montag (20. September): 19 Neuinfektionen und 26 Gesundmeldungen.

Aktuell sind 346 Münsteranerinnen und Münsteraner nachweislich mit Corona infiziert, am Freitag waren es 338. Die Gesamtzahl labordiagnostisch bestätigter Corona-Fälle ist damit auf 9667 gestiegen. 9196 Menschen gelten mittlerweile als genesen.

Sieben-Tage-Inzidenz in Münster bei 50,6

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist laut Robert-Koch-Institut am Montag im Vergleich zum Vortag leicht gestiegen und liegt bei 50,6 (+1,3). Am Freitag hatte sie bei 51,8 gelegen.

In den Krankenhäusern in Münster werden nach städtischen Angaben derzeit 15 Covid-19-Patienten behandelt, sieben davon auf Intensivstationen. Sechs Patienten müssen künstlich beatmet werden.

Startseite